Lade Inhalte...

Steyr

Astrid Miglar: Maskierungslust, Demaskierungsfrust

20. November 2020 15:10 Uhr

Manche mögen’s verschleiert
Völlig unmaskiert, oder doch verschleiert? In Zeiten wie diesen haben es weder Frau noch Mann wirklich einfach.

REICHRAMING. Astrid Miglar berichtet heute von ihrer neuen, allerdings teilverschleierten Bekanntschaft namens Elisabeth. Und, Sie werden es nicht glauben, sie hat ihr Mitgefühl mit der im arabischen Raum dahinvegetierenden Männerwelt entdeckt. Aber lesen Sie selbst.

  • Lesedauer etwa 2 Min
MaskierungsLust, DemaskierungsFrust!? Erst kürzlich habe ich mich intensiv mit Elisabeth unterhalten. Sie kennen Elisabeth nicht? Zugegeben, auch Elisabeth war bis zum Schluss unseres Dialogs nicht bewusst, dass sie Elisabeth heißt. Wir standen uns auf Rufweite gegenüber, unterhielten uns wunderbar unter Einhaltung vorgeschriebenen Abstands. Erst als ich mich von Elisabeth namentlich trennte, stellte sich heraus, dass wir einander nicht kennen. Die Dame, mit der ich minutenlang per Du
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper