Lade Inhalte...

Sieben verwahrloste Pferde im Mühlviertel gerettet

Von nachrichten.at (jup)   14.Januar 2020

Bilder auf der Facebook-Seite des Tierheims zeigen den schlechten Allgemeinzustand der Pferde.

Völlig verdreckt, abgemagert und in schlechtem Gesundheitszustand: Gleich sieben verwahrloste Kleinpferde haben die Mitarbeiter der Tierschutzstelle Freistadt derzeit zu versorgen. Die vierbeinigen Patienten sind am vergangenen Freitag eingezogen, nachdem sie dem Vorbesitzer wegen schlechter Haltung abgenommen worden waren. 

Der Amtstierarzt habe die Pferde in der Vorwoche im Bezirk Freistadt beschlagnahmt, sagte eine Mitarbeiterin des Tierheims gegenüber den OÖN. Die Rettungsaktion habe dank der Zusammenarbeit mit einem "tollen Veterinärmediziner" und mehreren freiwilligen Helfern einwandfrei funktioniert. 

Die Mähne verfilzt, das Fell völlig verdreckt: Um die Tiere war es nicht gut bestellt.

Die Pferde werden jetzt medizinisch betreut und gepflegt. "Sie sind so verschmutzt, dass wir das Putzzeug danach nicht mehr für andere Pferde verwenden können", heißt es vom Tierheim. Fotos auf der Facebookseite des Tierschutzstelle Freistadt zeigen, wie schlecht es um die Huftiere bestellt ist. 

"Sie brauchen viel Ruhe und Liebe"

Wie es mit den sieben neuen Tierheim-Bewohnern weitergeht, ist derzeit noch ungewiss. Vorerst werden sie von den Mitarbeitern liebevoll umsorgt und aufgepäppelt, dann werde man weiter sehen. "Wir geben unser Bestes, den Pferden wieder Lebensfreude zu schenken", sagt die Mitarbeiterin und weiter: "Momentan brauchen sie vor allem Ruhe und Liebe". 

Die Tiere mussten aufwendig gereinigt werden.

Die Versorgung der sieben Pferde stellt das kleine Tierheim vor eine große Herausforderung. Via Facebook-Aufruf wurde um Decken, Bürsten und andere Putz-Utensilien, Aufbaufutter, Mineralien, Heu und Stroh gebeten. Die Solidarität ist groß: Hunderte Male wurde der Beitrag binnen weniger Stunden geteilt, zahlreiche Tierfreunde sagten ihre Unterstützung zu. 

>> Zur Website des Tierheims Freistadt

copyright  2020
18. Januar 2020