Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. März 2019, 07:51 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. März 2019, 07:51 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Sieben Fakten zur Schüler-Demo in Linz für den Klimaschutz

LINZ. Groß ist die Aufregung rund um die Klimaschutz-Demo, bei der heute mehr als 1000 Schülerinnen und Schüler vom Linzer Hauptplatz über die Nibelungenbrücke zum Landhaus marschieren. Doch was fordern die Schüler eigentlich? Und was sagen Direktoren und Politiker dazu? Wir fassen die wichtigsten Fakten zusammen.

218 Kommentare 15. März 2019 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
Betroffener127 (345) 15.03.2019 18:56 Uhr

Alle sind für Umweltschutz.
Aber sobald jemand 2 km zu Fuß gehen sollte statt in seinem Blechkübel zu sitzen, ist plötzlich alles sinnlos und es gibt ja soooo viel Gründe warum es nix bringt, seine Gewohnheiten zu hinterfragen..
Umweltschutz ist nur dann gut, wenn es einem in der Bequemlichkeit nicht behindert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ichauchnoch (7742) 16.03.2019 15:05 Uhr

Man könnte ja einmal eine Probe machen: für eine Woche Schulbus und Mama- oder Papataxi streichen. Wer dann zu Fuß zur Schule geht, darf demonstrieren gehen, wer das nicht packt hat auch kein Recht statt Schule auf eine Demo zu latschen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NotOn (32) 15.03.2019 21:11 Uhr

Ich frage mich gerade wie viele Schüler mit dem Auto gekommen sind? Oder meinen Sie mit Blechkübel auch Bahn und Bus?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
renele (2324) 15.03.2019 18:03 Uhr

Und den Mühl den sie hinterlassen haben ? Getränke in Plastikflaschen und verpacktes Naschzeug ist ja sehr umweltbewusst.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ichauchnoch (7742) 16.03.2019 14:56 Uhr

Tja, das war sicher einer, der einmal zuviel demonstreren gegangen ist und gerade in der Deutschstunde gefehlt hat. Das macht sich einfach bemerkbar.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
felixh (3999) 15.03.2019 16:22 Uhr

Einige Kilo Schmutz auf der Strasse haben unsere Umweltdemonstranten hinterlassen. Also, immer erst bei sich selbst mit dem Umweltschutz beginnen. Keine Mac Verpavkung wegschmeißen, keine Erdberren aus Spanien keine Milch aus Hollsnd, keine Autos mit Elektromotor, usw..
Denkt mal nach....
Ps.: seit Maria Theresia haben wir Schulpflicht.!!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NotOn (32) 15.03.2019 21:07 Uhr

Wie Sie geschrieben haben habe ich über Ihren Kommentar nachgedacht.

Wenn 10000 Personen einige Kilo Schmutz hinterlassen, sagen wir mit einige meinen Sie etwas unter 10kg, so sind dass pro Teilnehmer weniger als 1g.

Das ist jetzt nicht viel....

Oder an welche Menge haben Sie gedacht?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Monal (309) 15.03.2019 19:42 Uhr

Das waren Kartons und Transparente aus Karton, ich hab's gesehen, alle im Mistkübel.
Also Bitte:
Lassen wir die Kirche im Dorf!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
camouflage (163) 15.03.2019 13:21 Uhr

Wer denen das bloß eingetrichtert hat? Wahrscheinlich der Herr Kratky. Der Kinderanimateur. Wenn ich den jammern höre in aller früh, könnte ich Hektoliterweise mein Frühstück ausspeien.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Monal (309) 15.03.2019 19:39 Uhr

Ich muss die ganze Zeit über Ihr Posting lachen ... Dann lassen's Sie's halt ...
Inspiration Nr.1: öffnen Sie das Fenster und horchen Sie: "The Sound of Nature", die Vogerl, naja mit G5 bin ich nicht mehr sicher - wie lange noch.

Inspiration Nr. 2: machen's immer nur eine Sache ... Wie wäre es mit "nur frühstücken" ganz bewusst.

Inspiration Nr. 3: Das Essen ist sehr wertvoll, gut überlegen was "reinkommt", es wäre absolut und definitiv zu schade, wenn das gleich wieder rauskommt...

Also ... Hoffe da war was dabei.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Monal (309) 15.03.2019 17:32 Uhr

Horchen's FM4, die sprechen Englisch, sofern Sie,... Natürlich auch Deutsch. Oder Ö1...
Warum prangern Sie Kratky an? Hmm?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Johann_Braunsperger (99) 15.03.2019 13:03 Uhr

Bravo ihr Schüler und Studenten!
Lasst hier nicht mehr locker! Es ist eure Zukunft und ignoriert die Ignoranten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ichauchnoch (7742) 15.03.2019 13:34 Uhr

Zu den Ignoranten:
Vorbild ist die Autistin Greta Thu ndberg, Schweden!! Sind es auch ihr Vater und die Manager?? Die kassieren - ob das ein Vorbild für die Klimaschützer ist???
Auch interessant, was Niklas G. Salm geschrieben hat:
https://www.orf-watch.at/Debatte/2019/03/greta-klima-hysterie-auf-allen-kanlen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ElimGarak (8355) 15.03.2019 16:01 Uhr

Man kann auch pro klima sein ohne Greta nobelpreiswürdig zu halten. Was sie vielleicht eben so wie Andreas Unterbergers FPÖ Lobhudeleimedium übersehen haben dürften ist, dass es bei den Demos um die Sache, nicht um eine Person geht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (54143) 15.03.2019 12:31 Uhr

> Wir fassen die wichtigsten Fakten zusammen.

Die Wort- und Sprachverdreher sind halt lässig grinsen grinsen

Facere heißt TUN. Factum heißt getan, gemacht, nicht eingebildet, geschrieben, studiert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Istehwurst (5602) 15.03.2019 12:30 Uhr

Durch den entstehenden Megastau Freitagmittag wird das Klima eher nicht gerettet 🤮 die Arbeitslosen von morgen trainieren schon für ihren weiteren Lebensweg! Bravo

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
crunchtime (88) 15.03.2019 16:01 Uhr

das ist genau der richtige Moment um nachzudenken, ob die tägliche Autofahrt in die bzw. in der Stadt notwendig ist.

Nimm doch mal das Rad oder die Öffis!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (12367) 15.03.2019 12:49 Uhr

Da es den Stau auf der Nibelungenbrücke jeden Freitag Mittag gibt, istsehwurst.

Und in der Fuzo vom Hauptplatz zum Landhaus - huuuu, da wird´s erst stauen - aber Fakten sind eben nur was für Anfänger.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Istehwurst (5602) 15.03.2019 13:22 Uhr
vinzenz2015 (18138) 15.03.2019 11:59 Uhr

Sazber österreichische heimatliebende Kinder
aus gutem kultiviertem Genderwahnfreien FPÖ-Familien
werden bei diesen Demos nicht zu finden sein!!
Was für ein Segen!!

FPÖ und Klimaerwärmung:

Ist ja alles ein Lügengebäude!

Trumpismo lange vor Trump!!
Dafür aber Chemtrails-Erregung:

https://www.profil.at/wissenschaft/chemtrails-verschwoerung-5369547
...macht hiofer fit for BP!!??

Und der Strache, der Haimbuchner?
Ja Klimawandel gibts, aber ned man-made!

"Bereits 2016 hatte Strache im Sommergespräch des ORF den menschengemachten Klimawandel in Frage gestellt...In dasselbe blaue Horn stößt etwa auch Straches stellvertretender Parteiobmann, Manfred Haimbuchner."

https://www.vice.com/de_at/article/43amep/warum-die-fpo-den-klimawandel-in-frage-stellt

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (54143) 15.03.2019 12:26 Uhr

Die meisten wenn nicht Demonstranten würden sich ihre eigenen Themen von niemand vorsagen lassen aber sie wollen sie den andern hinein dreschen.

DAS IST die Aufklärung: Lauter Pfäfflein auf den Kanzeln und keine Gläubigen mehr in den Bänken.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 12:05 Uhr

Wissen sie was: Bleiben sie in ihren bezahlten Politpostings in den dafür vorgesehenen Threads.
Lassen sie ihren Frust und ihre Ermahnungen wo anders raus.
Das hier ist kein Politthread.
Gehen sie!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (12367) 15.03.2019 12:15 Uhr

Nunja…:

https://orf.at/stories/3103434/

https://kurier.at/politik/inland/strache-und-der-klimawandel-alles-verhandelbar/284.924.906

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 12:41 Uhr

Habe mir ihre Links nicht angesehen.
Kann mir aber vorstellen um was es geht.
Denn nachdem es den Klimawandel gemäß HCS nicht gibt, wendete er sich wirklich brennenden Themen zu: Zigaretten z.B.
Oder Bundesliga wieder im Free TV!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tja (4687) 15.03.2019 11:55 Uhr

Die Kinder haben das Recht auf die Straße die Straße zu gehen, zu der Zeit, die ihnen angemessen erscheint.

Aber was ist von Politikern zu halten, die sie anhalten wollen, am Nachmittag zu demonstrieren, dann, wenn zum Berufsverkehr der Verkehr aller derer einsetzt die zum beginnenden Wochenende viele Arbeitnehmer einfach nur stadteinwärts, stadtauswärts nachhause wollen.

So unüberlegt gerieren sich Politiker.

Ich will die Kinder nicht mit meinen Hoffnungen überfrachten (sie werden's sowieso nicht lesen!) aber ich mochte doch meiner Hoffnung Ausdruck geben, daß sie jetzt einen Lernprozess durchlaufen, der sie zu besseren Politikern werden läßt!

Denn die, die wir jetzt haben sind völlig gewissenlos, die Totengräber der Demokratie!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
camouflage (163) 15.03.2019 13:00 Uhr

Es wäre besser sie würden zur Schule gehen und sich nicht zum demonstrieren verleiten lassen. Der Umweltschutz steht außer Frage aber wenn Eltern so was gut heißen, dann Gute Nacht Österreich. Und beim nächsten mal fällt wieder ein Säckchen mit Kartons namhafter Fastfoodketten aus dem Auto auf die Straße. Und wen kratzt es? Niemanden. Die Jungen machen nur das was ihnen vorgelebt wird. Leider.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tja (4687) 15.03.2019 21:54 Uhr

Die Zustandsbeschreibung der Welt ist wie sie ist. Ich will dabei gar nicht sagen, weil die Jungen nicht auf der Straße waren.

Jetzt sind die Jungen auf der Straße - und jetzt laß uns 'mal sehen, was daraus wird!!!

Oder gehörst Du zu denen, die sagen "Die Jungen sollen zur Schule gehen, weil in die Schule keiner die öffentliche Ruhe stört?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zeissi65 (451) 15.03.2019 11:51 Uhr

Finde ich bewundernswert,vielleicht werden doch endlich mal einige Politiker/innen WACH und kommen heraus aus ihren Kämmerlein?? Leider sehr schwer mit dieser Regierung,weil halt wiederum wirtschaftliche Interessen ( Unternehmerpartei ) vorherschen.Und der Reg.Partner befasst sich leider immer noch mit und ausschließlich mit Asyl und Sicherheitsverwahrung ect.Ich bin gespannt was die FPÖ ohne Flüchtliche machen wird = dann arbeitslos ???

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
renele (2324) 15.03.2019 18:10 Uhr

Fpö braucht keine Angst zu haben, dass sie arbeitslos werden. Auch ohne Flüchtlinge gibt es genug zu tun. Dafür haben die Linken gesorgt, dass es genug zum verarbeiten gibt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
VeronikaPlasser (1) 15.03.2019 11:50 Uhr

Eine Initiative, deren bekannteste Aktivistin weiblich ist, dazu viele viele weibliche Mitstrreiterinnen - müssen 2019 Mädchen und Frauen wirklich noch mitgemeint sein? In einem Medium, in dem Textlänge wirklich keine Ausrede ist und von einer Redaktion, von der ich mehr bewusste Formulierung erwartet hätte.

Danke, liebe Schülerinnen und Schüler für euren Einsatz für das, was euch wichtig ist! Weiter so!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
GunterKoeberl-Marthyn (16259) 15.03.2019 11:10 Uhr

"Sei nett zu den Jugendlichen, schon morgen können sie deine Vorgesetzten sein"! Wir leben den Klimaschutz in unserer Wohnung, haben eine ausgezeichnete Isolierung und brauchen in 3 Räumen keine Heizung mehr, das Badewasser meiner Frau wird von mir noch benutzt, der Lift nicht extra geholt, man glaubt nicht, wie weit und schnell man zu Fuß gehen kann! Diese kleinen Dinge und noch viel mehr werden umgesetzt und das ist so lustig! Natürlich habe ich mich auch zum Frühjahrsputz im April bei der Stadt Wels angemeldet. Ich mache das alles für mich selbst und verurteile niemand, jedoch diese Jugend, die nun eine Veränderung für wichtige Maßnahmen verlangen, bewundere ich, sie verdienen den größten Respekt und haben meine ganze Hochachtung! Ein "HOCH" auf unsere Jugend, die sich um den Planeten Erde kümmern. Stephen Hawking setzt seine ganze Hoffnung auf ein Überleben der Menschheit im All, eine Mondbasis muss geschaffen werden, die Kriege vergeuden unser Kraft! BRAVO JUGEND - VIEL ERFOLG

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fortunatus (9401) 15.03.2019 11:06 Uhr

"Wir sind gekommen um eine Veränderung zu bezwecken!
Ob es dir passt oder nicht!"

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
oberoesterreicher (245) 15.03.2019 11:00 Uhr

Zur rechtlichen Situation für die Schulschwänzer:

https://www.nachrichten.at/nachrichten/liveticker/liveticker-schueler-demo-fuer-den-klimaschutz;art165616,3110822,E?ref=zuletzt

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 12:06 Uhr

Sie müssen Schulinspektor oder Hobbyjurist sein.
Oder einfach nur ein grantelnder Opa der nie jung sein durfte.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Monal (309) 15.03.2019 10:55 Uhr
christ13 (755) 15.03.2019 10:45 Uhr

Einfach geil! Diese Woche hatten die Lehrer schon einen autonomen freien Tag! Und jetzt spielt es wiederum keine Rolle, ob die Schüler in der Klasse sind oder nicht! Es wird so kommen, wie es kommen muß! Hoffentlich haben die Schüler das Handy dabei, kommt ja so nebenbei aus Fernost! Klima läßt grüßen, was wären sie nur ohne Handys!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fortunatus (9401) 15.03.2019 10:22 Uhr

Von unserer Schule sind 4 Autobusse mit Schülern in Richtung Linz unterwegs.
Mir gefällt es, dass sich die Jugend Gedanken über die Umwelt ihrer Zukunft machen. Es ist ihr Leben und es kann nicht so weiter gehen, wie unsere Generation die Umwelt verschandelt und ausbeutet. Der wertvolle Rohstoff Mineralöl wird einfach verheizt. Ein in Jahrtausend geschaffenes Juwel wird innerhalb einer Generation ausgebeutet.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Grantlhuber.Nikolaus (112) 15.03.2019 10:13 Uhr

Wie lächerlich gestrig angesichts dieser Bewegung eine Regierung wirkt, die stolz darauf ist, das Tempolimit auf Autobahnen heraufzusetzen ...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
laskpedro (1373) 15.03.2019 10:13 Uhr

grundsätzlich find ich das git ,wäre aber außerhalb der schulzeit zu machen : was mir abgeht was machen eigentlich diese schüler zum klimaschutz für den sie protestieren, ich sehe keine aktivitäten : verzicht auf flugzeugreisen , keine plastiksackerl , kein moped , kein schulschikurs keine ständig wechselnden kliedungsstücke , keine lebensmittel aus entfernten ländern, mit dem fahrrad zur schule fahren .... die liste liese sich endlos fortsetzen ..

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 10:15 Uhr

Ergänzen sie es noch um keine Kindheit und keine Jugend, bei dem was sie fordern.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zwergbumsti (250) 15.03.2019 12:19 Uhr

Aber es stimmt doch schon, denken Sie nicht?

Auf den Billigflug will keiner verzichten, Billigkleidung von H&M, Smartphone braucht anscheinend heute schon jedes Kind und bei Amazon bestellen ist sowieso selbstverständlich.
Nichts wird da hinterfragt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 12:46 Uhr

Ich bin schon bei ihnen.
Mein älterer Sohn hat nun ein erstes Handy.
Das hatte zuerst ich, dann meine Frau, jetzt er.
Aussehen tut es wie am ersten Tag, weil wir ihn lehren,
auf Dinge achtzugeben.
Es kommt drauf an was man zuhause vorlebt.

Und was ihr H&M - Argument anlangt: Ich/Wir kaufen nichts bei H&M.
Die Kinder tragen teils neuwertige übertragene Sachen, weil andere Familien eben nicht nachhaltig leben, das Gewand aber immer noch "in" ist, denen aber nicht "in" genug!
Aber viele Leute können sich keine hochwertige und nachhaltig produzierte Kleidung leisten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stonie (1897) 15.03.2019 10:09 Uhr

Ja das liebe Klima lässt sich offenbar nur während der Unterrichtszeit retten - Engagement in der Freizeit ist ja auch total von gestern.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fortunatus (9401) 15.03.2019 10:31 Uhr

Stonie,
Die Gewerkschaft hat ja auch während der Arbeitszeit ihre Betriebsversammlungen als Streik durchgeführt.
Was die alten dürfen, soll den Jungen verwehrt bleiben. Übrigens gibt es in der Schule ein Fach: "Politische Bildung" Bestimmt wird hier auf diese heutige Aktion auch eingegangen.

Es wird sich schon irgend ein Blauer Vater beim Landesschulrat und beim Direktor beschweren. Kennen wir doch alles schon, wie die Blauen mit freier Meinungsäusserung umzugehen gewohnt sind.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stonie (1897) 15.03.2019 10:50 Uhr

Zum Thema "Freie Meinungsäußerung" fällt mir ein, dass uns irgendwelche selbsternannten linken Sprachpolizisten immer wieder ihren politisch-korrekten Wortschatz samt Genderunsinn aufzwingen wollen und uns ständig belehren, welche Ausdrücke heutzutage erlaubt sind und welche nicht mehr. Und wenn jemand seinen Unmut über manche Entwicklungen in unserem Land äußert, wird er von denselben Leuten gerne als Nazi oder zumindest als dumm gebrandmarkt, anstatt auf die Probleme einzugehen.

Viele linke Moralapostel verstehen unter Meinungsfreiheit halt meist nur den Schutz der eigenen Meinung und nicht den anderer Meinungen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (10721) 15.03.2019 11:09 Uhr
vinzenz2015 (18138) 15.03.2019 11:48 Uhr

@stone
FP-style Blabla über Meinungsfreiheit,polit. correctness, Genderwahn ..

Warum kein klitzekleines Wörterl zum Klimawandel?
Achso - kann ma nix machn!
Hofer weiß mehr über die "eigentliche" Bedrohung: die Chemtrails!!

https://www.profil.at/wissenschaft/chemtrails-verschwoerung-5369547
... der will BP werden??

FPÖ zum Klimawandel??

!!Wird geleugnet!!

https://derstandard.at/2000018839122/FPOe-Umweltsprecherin-Winter-
nennt-Klimawandel-Luegengebaeude

"Die Erderwärmung wird man angesichts zunehmender Sonneneruptionen und einer Erwärmung der Sonne nicht korrigieren können." Das erklärt Parteichef Heinz-Christian Strache im Juni 2017 im Mittagsjournal des ORF."

"Bereits 2016 hatte Strache im Sommergespräch des ORF den menschengemachten Klimawandel in Frage gestellt...In dasselbe blaue Horn stößt etwa auch Straches stellvertretender Parteiobmann, Manfred Haimbuchner."

https://www.vice.com/de_at/article/43amep/warum-die-fpo-den-klimawandel-in-frage-stellt

Trumpismo!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Habakuk1948 (37) 15.03.2019 16:59 Uhr

Warum war Grönland grün??? Erdzeitgeschichtlich sind 2 .Grad Erwärmung zu vernachlässigen.Wäre euch eine neue Eiszeit lieber????

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
LinzerWorte (267) 15.03.2019 09:49 Uhr

Die wichtigsten Fragen fehlen in diesem Artikel. Wird durch diesen Aktionismus der Klimawandel beeinflusst? Wird man nun anders wirtschaften? Verringert sich dadurch der co2 Ausstoß? Werden die Menschen nun erkennen, dass ihre Ressourcen begrenzt sind? Wird nun die Doktrin des ewigen Wachstums aufgegeben und Reiche und Eliten erkennen, dass ihnen das ganze Geld nichts bringt ohne Lebensraum? Wird das Artensterben gestoppt. Insekten gerettet? Die Umwelt weniger zerstört?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 09:56 Uhr

Abwarten. Irgend jemand hat gestern geschrieben dass wenn es so weitergeht, wird die 68er Revolution ein laues Lüftchen gewesen sein im Vergleich zu dem was da kommt (aus dem Gedächtnis zitiert).

Irgend jemand MUSS anfangen. Und ich teile die Meinung zu 100%:
Why should any young person be made for study for a future when no one is doing enough to save the future?

Ich habe das schon mal gepostet, aus aktuellem Anlass noch einmal:
https://zenaga.de/aktuelles/entschuldigungsbrief-an-unsere-kinder/

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stonie (1897) 15.03.2019 10:11 Uhr

Wenn ich mir die gewaltsamen Ausschreitungen der 68er-Revolte und die Folgen bis hin zum RAF-Terror in Erinnerung rufe, kann der diesbezügliche Hinweis von fanfarikuss ja wohl nur als Warnung gemeint sein, oder?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 10:16 Uhr

Natürlich. Und es war nicht MEINE Warnung, sondern die eines anderen Posters.
Ich hingegen schrieb gestern, dass der letzte Krieg jener um Wasser und Nahrung sein wird.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 09:39 Uhr

An alle jene gerichtet, die scheinbar nie jung waren und nie zur Schule gingen, an all jene gerichtet, die nur pauschalierend über die "schlimme Jugend von heute" raunzen, an alle die meinen den Schülern geht es nur um einen freien Tag und nicht um die Sache: Lest euch mal den Artikel von Herrn Vielhaber.
"...Deshalb schwänzen sie die Schule. Würden sie am Nachmittag, also nach dem Unterricht, friedlich ihre Forderungen vortragen, würden sie bei Politikern und Medien wohl kaum auf Echo stoßen. Wer nicht laut und lästig ist, erreicht selten Veränderungen."

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (3879) 15.03.2019 10:02 Uhr

Forderungen stellen ist das ein.

Eigene aktive Beiträge das andere.

Mir fehlt bei diesem Artikel die Beleuchtung der 2. Seite der Medaille. Diese fehlt vollständig.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lesemaus (1006) 15.03.2019 09:02 Uhr

Es ist traurig wenn Kinder den Erwachsenen ein Vorbild sein müssen.Die Profit Gier der Welt Wirtschaft gehört ein Riegel vorgeschoben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fortunatus (9401) 15.03.2019 11:04 Uhr

lesemaus,
leider oder Gott sei Dank, muss ich dem zustimmen. Ich kann mich noch erinnern, wir, die ältere Generation hat die Mülltrennung nicht gelernt. Meine Kinde haben im Schulalter dieses langsam in unserem Haushalt eingeführt und erklärt, dass auch wir, meine Frau und ich damit begonnen haben.

Ich weiß auch von Betrieben, in denen es die Jungen waren die begonnen haben zu trennen. Auch wenn es im Kleinen begonnen hat, es hat sich etwas verändert. Verändert, vor Allem in unseren Köpfen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fortunatus (9401) 15.03.2019 11:04 Uhr

"Wir sind gekommen um eine Veränderung zu bezwecken!
Ob es dir passt oder nicht!"

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fortunatus (9401) 15.03.2019 10:41 Uhr

lesemaus,
leider oder Gott sei Dank, muss ich dem zustimmen. Ich kann mich noch erinnern, wir, die ältere Generation hat die Mülltrennung nicht gelernt. Meine Kinde haben im Schulalter dieses langsam in unserem Haushalt eingeführt und erklärt, dass auch wir, meine Frau und ich damit begonnen haben.

Ich weiß auch von Betrieben, in denen es die Jungen waren die begonnen haben zu trennen. Auch wenn es im Kleinen begonnen hat, es hat sich etwas verändert. Verändert, vor Allem in unseren Köpfen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (3879) 15.03.2019 09:15 Uhr

Lesemaus, Kinder sind also Vorbilder für Erwachsene.

In welchen Bereichen leisten Kinder mehr aktive Beiträge für Umwelt- und Klimaschutz als Erwachsene?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
TJW (103) 15.03.2019 09:00 Uhr

Ich finde es gut das sich die Schüler dem hippen Thema Umweltschutz widmen.

Aber nur eine Veränderung unseres Konsumverhalten und Lebensstil kann etwas ändern, denn es wird nichts produziert wenn es nicht konsumiert wird!!!

Folglich, wenn wir bewusst leben würden müsste die Umwelt geschont werden.

Nur "gegen" die Politik zu demonstrieren, ist nichts anderes als die Verantwortung abzugeben.

Ja die Politik und deren "Freunde" entscheiden so manch fragwürdige Projekte dies gehört aufgezeigt und optimiert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
leser (1502) 15.03.2019 08:43 Uhr

Ich, 75, möchte euch sagen: Noch nie war die Luft über Linz so sauber wie heutzutage. Noch nie wurde so viel unnötiges Plastik recycelt wie heute. Das Einsammeln von Plastik sollte man den Küstenregionen beibringen - und jenen, denen es am Straßenrand aus der Hand fällt.
ABER: Noch nie hatten wir wegen "moderner Architektur" so viel Lichtverschmutzung wie jetzt. Die Dauerberieselung mit Lärm ist auch ein Thema, gegen das man vorgehen sollte.
Alles Gute!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ersterkarli (2903) 15.03.2019 08:54 Uhr

Geh mal raus aus deiner Wohnung! So schlimm mit dem Müll war es noch nie.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
leser (1502) 15.03.2019 09:21 Uhr

Wir starten jährlich eine Müllsammelaktion an Straßenrändern und Bächen, um auch deinen Müll zu beseitigen😉

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
leser (1502) 15.03.2019 08:50 Uhr

Und noch was: Bitte achtet darauf, wieviel AKW-Strom künftig in die E-Mobilität fließt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (8825) 15.03.2019 08:49 Uhr
docholliday (1308) 15.03.2019 08:49 Uhr
FreundlicherHinweis (10721) 15.03.2019 08:31 Uhr

Vom Hauptplatz über die Nibelungenbrücke zum Landhaus?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Myview (459) 15.03.2019 09:38 Uhr

Man wills ja net übertreiben, haben ja nur einen Schulvormittag Zeit, am Nachmittag ist sowieso frei, da habens schon was anderes vor! 😉

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (3879) 15.03.2019 08:19 Uhr

In meiner Schulzeit haben wir uns für Freiheit eingesetzt.

Heutzutage kämpfen die Schüler für mehr Verbote.
Super Sache. Die Gehirnwäsche wirkt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Myview (459) 15.03.2019 09:35 Uhr

Man wills ja net übertreiben, haben ja nur einen Schulvormittag Zeit, Nachmittag ist sowieso frei, da habens schon was anderes vor! 😉

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
docholliday (1308) 15.03.2019 08:58 Uhr
betterthantherest (3879) 15.03.2019 09:16 Uhr

doc, auch damals war Umweltschutz ein Thema. Kraftwerke, saurer Regen, Ozonloch, ... .

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (8825) 15.03.2019 08:24 Uhr

Die Frage ist, was alles zu den Freiheiten gehört.

Vor ca. 30 Jahren war ich zum ersten Mal in Australien: dort wurde den Kindern und Wassersportlern die Freiheit entzogen, sich mit nackter Haut tagsüber in der Sonne zu bewegen. Der Klimawandel schränkt und aber zukünftig immer mehr und ernsthafter ein.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (3879) 15.03.2019 08:29 Uhr

Die Intensität der Sonnenstrahlung nimmt übringens auch bei uns seit ca. 30 Jahren zu.

Der (Haupt-)Grund: durch Umweltschutz wurde die Luft deutlich sauberer. Deswegen übrigens auch deutlich weniger Nebeltage.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (8825) 15.03.2019 08:35 Uhr

In Australien war es damals eindeutig das FCKW-Ozonloch, das ein eigenes Thema wäre. Also das Lobbying und die Studien für FCKW und dagegen. Da hatten ein paar amerikanische Investoren halt andere Interessen und im Prinzip ist es aktuell immer noch so.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
leser (1502) 15.03.2019 08:47 Uhr

Den sauren Regen nicht vergessen... Jetzt sagen die Landschaftspfleger, der Wald wächst zu.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (3879) 15.03.2019 08:39 Uhr

stimmt - in AUS und NZ ging es ums Ozonloch.

Sie sprechen es an: das Problem ist das Lobbying. Es geht nicht ums Klima. Es geht nicht um die Umwelt. Es geht um wirtschaftliche Interessen. Es muss in immer kürzer werdenden periodischen Abständen eine neue Gelddruckmaschine erfunden werden.

Das wird wohl auch der Grund dafür sein, dass heutzutage die wenigsten Maßnahmen mit fundierten wissenschaftlichen Ergebnissen abgesichert werden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (8825) 15.03.2019 08:47 Uhr

Auch bei uns hat sich das Sonnenspektrum sehr stark verändert.

Wendet man alte Normen aus den 70er Jahren betreffend Materialbeständigkeit an, würden Kunststoffe nach wenige Tagen in der Sonne bereits zerbröseln. Verantwortlich dafür ist im wesentlichen das höherfrequente UV-B.

Beim Sonnenschutz für unsere Haut ist es nicht anders, weil der "bodennahe" UV-B Anteil des Sonnenlichts massiv angestiegen ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
_barney_ (6) 15.03.2019 07:59 Uhr

Kann mir irgendjemand sagen ob die über die Straße gehen oder am Gehsteig. Ich fahre normal um die Mittagszeit mit dem Bus dort vorbei und wenn die Nibelungenbrücke gesperrt ist muss ich mit dem Auto fahren. Danke

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schilehrersepp (376) 15.03.2019 07:58 Uhr

Ich hoffe, dass ihr Anliegen von den Studiosi auch wirklich gelebt wird - daher (Hanno Settele recherchierte gestern, wie problematisch Flugreisen sind) gehe ich davon aus, dass die Maturareise nicht mit dem Flieger zum Summer-Splash, sondern mit dem Radl zum Attersee oder zum Traunsee geht....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zwergbumsti (250) 15.03.2019 09:38 Uhr
TJW (103) 15.03.2019 08:16 Uhr

Bei soviel Verständnis für die Umwelt dürfte es eigentlich keine Starbucks-Besuche mit dem Flieger mehr geben zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ersterkarli (2903) 15.03.2019 07:50 Uhr

Gestern in OORF1 platzte in der Sendung DOKeins eine Bombe. Hanno Settele erklärte, dass beim Heizen das mit Abstand gesundheitsschälichste das Heizen mit Holz ist (auch mit Pellets)!
Holz setzt auch doppelt soviel CO2 frei als zB Erdgas. Soviel zur "gesunden Wärme" vom Kaminofen. Der Umstieg auf diese Luftverpestung wird aber gefördert und auch um riesige Beträge auch Holzkraftwerke mit Fernwärmeleitungen errichtet. Soviel zur Regierung die ganz beleidigt war als die SPÖ diese Förderungspolitik nicht mehr befürwortet hat. Wir betreiben nun Heizungen welche Menschen krank macht! Erst wenn Lungenkrebsfälle bei Nichtrauchern aufallen zunehmen wird auch mal nachgedacjt werden. Dann haben viele ein riesiges Geschäft und alles geht mit Förderungen zurück. Bravo!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ramses55 (2851) 15.03.2019 08:24 Uhr

Hanno Settele als verlässliche Quelle anzugeben finde ich lustig.
Ein ORF-Moderator und Günstling ohne Ausbildung in diese Richtung wird zum Umweltguru..naja wieso nicht, gibt genug die das ohne zu hinterfragen schlucken.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ersterkarli (2903) 15.03.2019 08:42 Uhr

Er moderierte nur. Die Werte und Fakten lieferten Fachleute. Bei Holzheizungen weiss das aber ohnehin jeder. Wenns stinkt und qualmt wirds schädlich, oder soll das falsch sein? Wird aber auch gefördert, obwohl auch bei Holz doppelt soviel CO2 in die Atmosphäre geht wie zB Erdgas.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ersterkarli (2903) 15.03.2019 08:19 Uhr

Verheerend bei Holzheizungen sind die Abgas und Feinstaubwerte.
Man müsste eigentlich Holzheizer wegen massiver Gesundheitgefährdung vor Gericht bringen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (12367) 15.03.2019 08:10 Uhr

Holz ist ein beinahe CO2-neutraler Brennstoff, da der Kohlenstoff oxidiert wird, der im Baum "eingelagert" ist. Der Baum wächst ja wieder nach und absorbiert die gleiche Menge an CO2 aus der Luft, die er beim Verfeuern seines Holzes abgegeben hat. Dass bei der Verbrennung mehr CO2 als bei Erdgas emittiert wird, hat was mit dem geringeren Brennwert von Holz gegenüber von Erdgas zu tun. Und Entstaubungsanlagen in größeren zentralen holzbefeuerten Fernwärmewerken sorgen dafür, dass dies auch schadstoffmäßig umweltfreundlich geschieht. Als ersters, Karli, solltest Du Dich daher doch mit dem Thema etwas näher beschäftigen...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ersterkarli (2903) 15.03.2019 08:51 Uhr

So die These welche aber nicht belegt ist und sich über einen Zeitraum von 30 Jahren bezieht. Fakt ist, dass Holz bei gleicher Energie 2 x soviel CO2 erzeugt wie Erdgas. Eine Gasheizung hat nun ein Wirkungsgrad nahe 100%, mit einem Kamin kann man froh sein wenn 50% erreicht wird. Ich frage mich auch wie man sich vorstellt wie ein nachwachsender Baum innerhalb 30 Jahren aus der Atmosphäre das CO2 wieder herunterholt welches sein Kollege beim Verbrennen dort hingeschickt hat. Fragen über Fragen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (12367) 15.03.2019 10:18 Uhr

"Fragen über Fragen" - da gibt´s so etwas, das heißt Internet. Dessen größter gesellschaftlicher Vorteil wäre die dort inne wohnende Egalisierung des Wissens und nicht das Verkünden eigener Befindlichkeiten auf Sozia-Media-Plattformen oder das Verschicken von Essens- oder Katzenfotos. Wenn man dort die richtigen Fragen stellt, kriegt jede Menge Antworten, die man aber auch kritisch bewerten muss...

https://www.textbroker.de/4-schritten-erfolgreich-im-internet-recherchieren

https://blog.zeit.de/schueler/files/2010/09/5.1-Internetrecherche.pdf

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ersterkarli (2903) 15.03.2019 11:59 Uhr
pfenningberg (98) 15.03.2019 08:25 Uhr

Vollkommen richtig und dem ist nichts hinzuzufügen. Leider fehlt eben einem Großteil der Poster die entsprechende MINT-Ausbildung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ersterkarli (2903) 15.03.2019 07:56 Uhr

Verheerend bei Holzheizungen sind die Abgas und Feinstaubwerte.
Man müsste eigentlich Holzheizer wegen massiver Gesundheitgefährdung vor Gericht bringen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 08:09 Uhr

"Man müsste eigentlich Holzheizer wegen massiver Gesundheitgefährdung vor Gericht bringen."

Wohnen's in einer Stadtwohnung mit Fernwärmeanschluss?
Haben sie einen Kohle-, einen Gas-, oder einen Elektrogriller?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 07:56 Uhr

Mein Kachelofen macht mich nicht krank, er trägt dazu bei dass die (Wärmepumpenheizung) nur läuft wenn er das Haus nicht mehr "derheizt", spendet gesunde Strahlungswärme und beim richtigen Verfeuern des richtigen Holzes halten sich die Emissionen in Grenzen.
Erdgas? Freilich! Ist ja unbegrenzt vorhanden und die Pipelines aus Russland sind voll Öko.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ersterkarli (2903) 15.03.2019 09:15 Uhr

Noch zu den Pipelines: die werden für die Industrie ohnehin benötigt. Leistungen von 50 000 kW sind da keine Seltenheit.Das wären bei 50% Wirkungsgrad 50m3 Buchenholz/Stunde. Stell die den LKW Verkehr ohne Gas für ein Industriegebiet vor.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ersterkarli (2903) 15.03.2019 08:25 Uhr

Die gesunde Strahlungswärme? Eine Strahlungswärme hat den Nachteil, dass sie nur in direkter Sichtverbindung zur Quelle wärmt. Sitzt man hinter einem Gegenstand ist es dort kalt. Eine gesunde Wärme hat man wenn sie gut verteilt ist. Warum sollte Strahlung gesund sein? Das behaupten auch nur die Kachelofenerzeuger.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
max1 (4657) 15.03.2019 08:08 Uhr
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 09:45 Uhr

Aber natürlich! Über dem Kamin ist so ein gebogenes Niroblech, damit es nicht reinregnet!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ersterkarli (2903) 15.03.2019 07:58 Uhr

So habens sie es dir eingeredet. Dein Holz kommt natürlich umweltgerecht mit einem LKW.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 08:04 Uhr
direkt (1888) 15.03.2019 07:45 Uhr

Die Demo könnte doch Samstag Nachmittag stattfinden, ob da auch so viele kommen würden????

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
docholliday (1308) 15.03.2019 09:00 Uhr

Am Freitag Nachmittag sind eben die meisten dafür greifbar.
Macht dann auch Sinn oder?
Hast Du schon mal was organisiert? Nein oder? Aber Du wetterst einfach grundlos einen Schmarrn daher zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
direkt (1888) 15.03.2019 10:10 Uhr

Dein Nick sagt alles, bist du Tochter oder Sohn von Beruf und bist zu faul zum lernen, möchtegern Maulwurf.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
docholliday (1308) 15.03.2019 10:59 Uhr
docholliday (1308) 15.03.2019 11:00 Uhr
zwergbumsti (250) 15.03.2019 13:12 Uhr
direkt (1888) 15.03.2019 12:39 Uhr
Ramses55 (2851) 15.03.2019 08:35 Uhr
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 07:50 Uhr
honkey (706) 15.03.2019 07:48 Uhr
pfenningberg (98) 15.03.2019 07:36 Uhr

Es geht nicht um den Verzicht auf das Autofahren: Elektromobilität ist die Lösung. Und die Rohstoffe dafür lassen sich mit erneuerbare Energie auch CO2 arm gewinnen.
Es geht nicht um den Verzicht auf Flugreisen: CO2 Kompensation ist bei jeder Flugreise schon möglich. Und es gibt auch schon erneuerbare Flugtreibstoffe
Es geht nicht um die Abschaffung von Kunststoff als Werkstoff: Für die achtlos weggeworfene Flasche oder das Sackel ist der Konsument verantwortlich und nicht der Werkstoff selbst.
Es geht um die Transformation unseres Energiesystems von Kohlenstoff hin zu erneuerbare Energien. Das wird aber jeden einzelnen von uns was kosten. Und da es zwar auf EU und UN-Ebene klare Vorgaben gibt, aber der Horizont unserer politisch Verantwortlichen am Grenzübergang endet, geht hier nichts weiter. Und das der Maturant und der Zahntechniker endlich was tun, dafür demonstrieren die jungen Leute.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schilehrersepp (376) 15.03.2019 08:00 Uhr

Sieht die "Kompensation" dann so aus wie die "CO2-neutrale Zustellung" unserer Post?

In Österreich wird das Packerl von Wien nach Linz auf der Strasse kutschiert, dafür pflanzen wir in Thailand an Wald an....

Lächerlich.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (3879) 15.03.2019 07:44 Uhr
SRV (12367) 15.03.2019 08:15 Uhr

Sicher Suppenheld, ganz sicher - alles lauter Idioten...

https://de.wikipedia.org/wiki/EU-Emissionshandel

https://www.bmnt.gv.at/umwelt/klimaschutz/eu-emissionshandel/luftverkehr/info-2014.html

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (3879) 15.03.2019 08:23 Uhr
betterthantherest (3879) 15.03.2019 08:25 Uhr
spoe (8825) 15.03.2019 08:31 Uhr

Ein Synonym für seinen Klassenfeind, der für sein Einkommen selbst sorgt und nicht den Staat abzockt. Wo kommen wir da denn hin, wenn das jeder so machen will!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (12367) 15.03.2019 10:08 Uhr

Ah, der Suppi macht wieder einmal wieder sich selbst eine Doppelkonference, um Deine Wichtigkeit zu unterstreichen...

Betterthantherest ist auch Suppenheld:

betterthantherest (3570) 05.03.2019 08:56 Uhr
Bei DER Performance von Q. wundert es mich nicht, dass die Zahlen nicht stimmen.

Unglaublich, was sich der Kunde da gefallen lassen muss. Nie wieder Q.

Antwort schreibenMelden noch nicht bewertet (1)

mescalero (589) 05.03.2019 09:58 Uhr
Steht dein Q für Quehenberger?

Antwort schreibenMelden noch nicht bewertet (0)

spoe (8495) 05.03.2019 10:06 Uhr
Nein.

https://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/krisensitzung-bei-oebb-partnersuche-fuer-sorgenkind-q-logistics-startet;art15,3107413,E

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (3879) 15.03.2019 10:52 Uhr
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 07:44 Uhr

Alles richtig, bis auf: Elektromobilität ist die Lösung.
Faktencheck: https://www.auto-motor-und-sport.de/news/elektroauto-diesel-co2-bilanz-emissionen-klimaschutz/

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nala2 (5699) 15.03.2019 07:30 Uhr

es ist traurig,daß die grünen schon schüler brauchen zum demonstrieren.die Kinder lassen sich noch eher beeinflussen!ob das den atomwerkbetreiber angst einjagd bezweifle ich.das einzige blöde dabei ist,weil die öffis wieder einmal nicht fahren können.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Radio_Eriwan (71) 15.03.2019 07:56 Uhr

Radio Eriwan findet es traurig, dass Sie engagierte Schüler für Ihre Hetze gegen die Grünen benutzen. Schämen Sie sich nicht?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 07:34 Uhr
NotOn (32) 15.03.2019 07:29 Uhr

Vielen Dank an alle Schüler die den Arsch hochkriegen und etwas auf die Beine gestellt haben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
umfall (354) 15.03.2019 08:16 Uhr

mich würde interessieren wie weit diese Schueler und Lehrer bereit sind zu Fuß zu gehen oder mit dem Rad zu fahren wenn mal kein Bus oder Auto zur Verfügung steht und ob sie tatsächlich bereit wären im Sinne der Umwelt auf eine Flugreise zu verzichten...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (3879) 15.03.2019 07:46 Uhr
Moe_der_Barkeeper (58) 15.03.2019 07:25 Uhr

Gehn ma Billa oder gehn ma Plus?
Na, gehn ma Demo...

Wenn ihnen dieses Thema wirklich am Herzen liegt und sie das auch zeigen möchten, warum nicht eine Initiative am Wochenende? Mag nur ein Vorurteil sein, aber der schale Beigeschmack dass es hier für einige nur um den Ausfall des Unterrichts und nicht um die Sache geht, bringe ich nicht so recht weg... Sorry...

Aber ja, wäre grundsätzlich ein sehr wichtiges Thema!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
crunchtime (88) 15.03.2019 16:06 Uhr

ja sicher... und die nächste Demo macht jeder zuhause alleine, weil es darf ja niemand in seiner Befindlichkeit gestört werden......

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rdh47 (64) 15.03.2019 10:15 Uhr

Gehn ma Billa oder gehn ma Plus?
Na, gehn ma Demo... >>>>>> gehen ma BLÖD sein????

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Moe_der_Barkeeper (58) 15.03.2019 07:32 Uhr

Und bitte nicht falsch verstehen: Ich würde es wichtig und richtig finden, dass sich die Jugend Gedanken über ihre Zukunft machen.

Nur leider - ich persönlich habe da einfach Vorurteile - ob es den Kids da wirklich um das Problem an sich geht oder nur um persönliche Befindlichkeiten (keine Schule, ein Foto für Instagram mit passendem Demo-Hashtag, einfach "In-Sein" weil man auch bei der Demo dabei ist)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Perry22 (354) 15.03.2019 07:30 Uhr

Schaler Beigeschmack?

Vergleichen sie das einmal mit Streiks: sollen die dann auch am Abend oder im Urlaub stattfinden?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
caless (45) 15.03.2019 09:15 Uhr

Sie verwechseln Streik und Demonstration.

Streik: Man übt Druck auf den Verhandlungspartner auf (Auf den Arbeitgeber)

Demonstration: Man macht sichtbar wofür man steht. (In der Regel auf der Strasse)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Moe_der_Barkeeper (58) 15.03.2019 07:35 Uhr

Beim Streik (oder Demos für bessere Pflegebedingungen) geht's aber um direkte Interessen im Zusammenhang mit der Arbeit/Beruf. Die müssen und sollen auch in der Arbeitszeit sein

Demos für soziale Anliegen finden dagegen meines Wissens selten in der Arbeitszeit statt, dafür NIMMT man sich Zeit, weil einem eine Sache wichtig ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mike12_2008 (660) 15.03.2019 07:15 Uhr

Ob die Demo am Freitag Nachmittag auch Teilnehmer hätte? grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
opettajatar (36) 15.03.2019 07:09 Uhr

An 300,-- Euro scheitert es also in Steyr. Wenn jeder von den Demo-Teilnehmern 50 Cent gespendet hätte und stattdessen ein Plastikflaschen-Getränk, ein Bier, ein Kleidungsstück weniger gekauft hätte oder ein paar Kilometer weniger mit dem Moped gefahren wäre, hätte die Demo veranstaltet werden können. Schade, dass das die Jugendlichen nicht geschafft haben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
docholliday (1308) 15.03.2019 07:17 Uhr

Schade, dass der Magistrat sich das überhaupt verlangen traut.
Das ist doch kleinlich.
Wenn sich Schüler wenigstens dafür einsetzen, denn Du tust es gewiss nicht oder?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SeppLinz (142) 15.03.2019 07:07 Uhr

Kann nur sagen "Daumen hoch". Das man in Steyr was fürs Demonstrieren verlangt ist nicht in Ordnung

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nala2 (5699) 15.03.2019 07:32 Uhr

das ist sehr wohl in Ordnung.dadurch wird der anfallende schaden einer demo beglichen.man sollte für jede demo etwas verlangen.überhaupt in wien wäre es wichtig.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 07:37 Uhr

Glauben sie die Schüler müllen die Straßen zu, werfen Schaufenster ein, zünden Autos an und werfen Steine gegen Polizisten oder was?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (3879) 15.03.2019 07:47 Uhr
strawo (116) 15.03.2019 07:14 Uhr

Für das Demonstrieren, wird nichts verlangt. Für die Reinigung der Marschroute, die anschließend leider immer wieder nötig ist, schon!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (12367) 15.03.2019 06:57 Uhr

Jawohl, Kid´s macht´s was - es ist Eure Zukunft und nicht jene der hiesigen Blaun-Kleinspießbürgerpensisuderer! ("Klimawandel-Fakenews", "Demo statt Schule- die neuen Berufsdemonstranten- aber klimaschädigend auf Maturareise fliegen wollen", "Instrumentalisierung der Jugend durch "linkslinkgrün" gegen die Alten"...)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
docholliday (1308) 15.03.2019 07:20 Uhr

Du willst hier Kinder gegen die Regierung aufhetzen?
Du Hetzer!
Bist Du krank?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
strawo (116) 15.03.2019 07:40 Uhr

Geschätzter Doc Holyday, verzeihen Sie meine Kleinlichkeit! Zeigen Sie bitte Größe und übernehmen Sie die läppischen € 300,00.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zwergbumsti (250) 15.03.2019 13:23 Uhr
docholliday (1308) 15.03.2019 08:53 Uhr

Größe müsste hier der Magistrat Steyr zeigen, wenn es um unser Klima geht. Und nicht kleinkariert 300 Euro von Kindern verlangen, die sich für eine gute Sache einsetzen. Denn, andere tun es eh nicht. Das ist ein Jammer. Für sowas habe ich nur Spot übrig. Aber: Vurschrift ist Vurschrift!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (12367) 15.03.2019 07:22 Uhr

Wieso vermuten Sie so etwas? Oder fühlen Sie sich bei "Blaun-Kleinspießbürgerpensisuderer" direkt angesprochen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
docholliday (1308) 15.03.2019 08:51 Uhr

Nein sicher nicht! Aber mir würde es nicht im Traum einfallen, Kinder gegen Politik aufzuhetzen. Die haben selber bereits ein Bild.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Auslandsrusse (830) 15.03.2019 07:09 Uhr

Ist Dir der Parteinfrust wieder in den Schädel gefahren. Dein Klima köpferl ist schon ausgeraucht bei Deiner Parteien Phopie.Du kannst einem Leid tun.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (12367) 15.03.2019 07:18 Uhr

Deine post´s, Russerl, sagen nicht nur über Deine politische Bildung mehr aus, als Du Dir je vorstellen kannst. Üblicherweise liest man so ein faschistoides und rassistisches Gestammel in grauenhafter Orthografie nur in einer geschlossenen FPÖ-FB-Gruppe - Du aber outest Dich und Deine "Fähigkeiten" hier aber tagtäglich ganz öffentlich...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
docholliday (1308) 15.03.2019 07:22 Uhr
felixh (3999) 15.03.2019 06:56 Uhr

Vor der eigenen Türe kehren!!!!
Es gibt genügend Möglichkeiten für jeden etwas für den Mweltschutz zu tun. Jeder soll bei sich selber beginnen. Schulen sollten neutral sein und daher die Demo offiziell nicht zu unterstützen . Nächste Woche wird für das Gegenteil demonstriert. Das ist Privatsache!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
docholliday (1308) 15.03.2019 07:23 Uhr
nala2 (5699) 15.03.2019 07:36 Uhr

es sind aber hauptsächlich schüler,welche ihren mißt neben den Papierkorb schmeissen.aber eine demo machen.wenn das kein widerspruch ist.darum denke ich auch,die wollen nur frei haben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
docholliday (1308) 15.03.2019 08:54 Uhr

Glaub's mir, die Schulwege sind weniger verschmutzt als die Straßen.
Wo hast Du denn diesen Schwachsinn her?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 07:21 Uhr

"Nächste Woche wird für das Gegenteil demonstriert."

Ich ersuche um Erörterung dieser Aussage.
Nächste Woche wird für mehr Treibhausgasemissionen und mehr Raubbau an der Umwelt demonstriert? Demonstrieren die Schüler etwa für die Versiegelung des Grünlands in Leonding, oder was?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tacitus (4733) 15.03.2019 06:43 Uhr

Braaaaaavo liebe Schüler! Bvor die Köstinger, dien selbst auas der Landwiwrtchft kgmmt, sich einmal vom Melkschemel erhebt, ist id Natur eine Wuste.die darf ja nur tun, was der Kurz und dieIndustsrie erlaubt,

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
docholliday (1308) 15.03.2019 07:24 Uhr

DU sollst hier keine Kinder gegen Politiker aufhetzen.
Die machen sich selbst Bild.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 07:23 Uhr

Kann wirklich kein einziger Thread sachlich bleiben?
Müssen sie und ihresgleichen aus jeder Diskussion eine politische machen?
Warum beleidigen sie die Frau Köstinger?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tacitus (4733) 15.03.2019 10:00 Uhr

@fanfarikus
ich beleidige dieMinisterin Ko nicht, aber sie leistet nichts für das Leben,die Natur, die Böden, die Luft, das Wohl der Tiere etc wtc wtc
die frau wird als Min.in höcst bezahlt und muss sich vun Scholern vornachen lassen, dass es ums überleben des Planeten geht,die frau ist fvöllig fehl am Platz.Sie soll zurücktreten und sich auf ihren mELKSCHEMEL IN kÄRNTEN SITZEN1

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
alteraloisl (2045) 15.03.2019 06:32 Uhr

Freitag Vormittag ist schon besser, den dann können die braven Magistratsarbeiter den Schmutz von der Straße noch am Freitag Nachmittag entfernen. So viel zum Klimaschutz ihr "Spezialisten"! Das ist eine der sinnlosesten Demonstrationen. LH Stelzer hat heute auch die Chance, im direkten Gespräch auf die Pflichten in der Schule und im späteren Berufsleben hinzuweisen. Auch die Jugend wird wieder ihre Leistung erbringen müssen, um den sehr guten Lebensstandard erhalten zu können. Durch Demonstrieren (noch dazu eine derartige sinnlose Demonstration) wird die Jugend die Zukunft nicht erfolgreich bewältigen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NotOn (32) 15.03.2019 07:22 Uhr

1.) Für oder gegen etwas zu demonstrieren, das in einem Vertrag zugesichert wurde, aber von der Politik nicht umgesetzt wird ist sicher nicht sinnlos.

2.) Der Lebensstandard ist genau das Problem, die Jugend wird massive Problem haben die Scheiße die wir Ihr hinterlassen aufzuräumen.

3.) Es werden überhaupt keine Pflichten der Schule berührt. einfach KV fragen, der kann eh nicht Nein sagen und schon hat die Klasse einen Tag frei.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 07:31 Uhr

Sie glauben nicht wirklich, Leuten wie dem Alten Alois mit Fakten kommen zu können? Der ist ja auch einer aus der Generation "Und hinter mir die Sintflut". Bzw. "Wohlstand über alles!"
Das Problem ist aber auch, dass die Bobo - Fungeneration nur an sich und den eigenen Vorteil denkt. Konsum um jeden Preis. Du Schatz, erdbeeren wären aber schon gut für das Dessert für die Housewarming Party am Samstag! Kein Problem. Kommen sie halt aus Südafrika!
Jedes Jahr ein neuens Smartphone, der Fernseher ist schon wieder zu klein geworden, und Naketano und Superdry haben schon wieder sooo hippe Kollektionen im Angebot auf Amazon oder Zalando! Klick! Schon bestellt! Egal ob das Zeug viermal um die Welt gekarrt wird.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zbisa (485) 15.03.2019 06:25 Uhr

Wie schnell vergisst man? Spätestens nach 30 Jahren vergisst man, dass man selbst mal jung war und Träume gehabt hat. Nicht umsonst hat ein Lied mal geheißen: Mit 17 hat man noch Träume.
Liebe Jugendliche: Alt, satt und selbstzufrieden werdet ihr eh noch bald genug. Geht auf die Straße. Ob es was bringt? Keine Ahnung, aber zumindest das Gefühl etwas gemacht zu haben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
athena (3001) 15.03.2019 06:18 Uhr

DIE SOLLEN MAL BEI SICH SELBST ANFANGEN:
WIE SCHAUTS AUS mit urlaubsflügen, autofahren statt öffis, essensgewohnheiten (regional? oder eingeflogen aus südafrika asien u südamerika)plastikvermeidung ??? woher kommt die kleidung liebe kinder aus billiglohnländern der 3 . welt eingeflogen???
ALSO ZUERST MAL BEI SICH SELBST ANFANGEN,mit den eltern od in der schule sinnvolle projekte machen , wenn ihr es ernst nehmt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zbisa (485) 15.03.2019 07:20 Uhr

Dass Schüler hier weitaus kritischer sind, ist ihnen wohl nicht bekannt - und ja, ich habe Kinder im jugendlichem Alter, weiß also, wie kritisch sie sind.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
oberoesterreicher (245) 15.03.2019 06:17 Uhr

Eigentlich eine Frechheit, Eltern geben die Kinder in die Obhut einer Schule und die mißbrauchen Ihre Verantwortung und schauen da tatenlos zu.

Die Löung gaaanz einfach:

Mal selber mit gutem Beispiel vorangehen und nicht nur dauernd fordern:

- Smartphone einkassieren (dann brauchen die kleinen auch nicht mehr dauernd darauf zu starren)
- kein Sommer Urlaub mehr im Ausland (wegen dem co2), sondern mit dem Fahrrad zum Pichlingersee
- kein Winterurlaub mehr
- Heizung im Winter runter auf 15 Grad
- Familien SUV wird getauscht auf kleines Cabrio (die kleinen fahren Fahrrad, die Eltern brauchen kein SUV), macht auch mehr Spa0 für die Großen grinsen
- kein Internet zuhause (Stromverbrauch !)

mal sehen wielange die Kleinen durchhalten

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4917) 15.03.2019 07:50 Uhr

"Familien SUV wird getauscht auf kleines Cabrio (die kleinen fahren Fahrrad, die Eltern brauchen kein SUV), macht auch mehr Spa0 für die Großen"

Selten so einen Schwachsinn gelesen. Sicher. Die Eltern vergnügen sich im unnötigsten Auto der Welt, und die Kinder sollen halt Fahrrad fahren. Ist eh so sicher heutzutage im Straßenverkehr.

Ich nehme an sie haben keine Kinder. Aber ein Cabrio.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
oberoesterreicher (245) 15.03.2019 10:48 Uhr

@fanatikuss:

zu deiner Nebelgranate um vom Thema abzulenken:

- Nein, ich fahre kein Cabrio
- ja, ich habe Kinder

und nochmal:
Es geht um energie paren

aktiv, Vorbild sein selber was tun, nicht nur dauernd fordern und rumpopulieren

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (9777) 15.03.2019 06:47 Uhr

- Heizung im Winter runter auf 15 Grad

Warum nicht gleich in einer Höhle wohnen??? traurig

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
oberoesterreicher (245) 15.03.2019 10:45 Uhr

die laufen ja für Klimaschutz auf die Strasse:

Jedes Grad zählt
Die optimale Raumtemperatur liegt in Wohnräumen zwischen 19 und 22 Grad, in Schlafzimmern bei 17 bis 18 Grad. Dabei gilt:

Ein Grad weniger kann bis zu 6% Heizkosten sparen.

15 statt 23 sind 8x6= 48% weniger Energieverbrauch !

etwas aktiv tun statt fordern...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Auslandsrusse (830) 15.03.2019 07:04 Uhr

Warum kannst Du Deinen Frust nicht in die Toilette kippen,anstat hier mit Blöden Meldungen zu glänzen.Welch Armer Troll Du doch bist.Sehr viele Postings hier sind wirklich überlegenswert und nicht so wie Dein kapputer Tagesfrust.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (9777) 15.03.2019 09:05 Uhr

Huschhusch zurück ins Körbchen Russerl. Sie sind der absolut Letzte, der hier andere Leute anpflaumen sollte. Intellektuell sind Sie gemeinsam mit cochran das Schlusslicht der Community.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zwergbumsti (250) 15.03.2019 10:15 Uhr

Ja Orlando, Russerl schafft es immer wieder sich selbst zu übertreffen.
Und scheint sich dafür nicht im Geringsten zu schämen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
athena (3001) 15.03.2019 06:20 Uhr

GENAU!!!
aber es ist halt lustiger mit taferl fr vm herumzulaufen! sind wir uns ehrlich, wir hätten auch alles lieber gemacht als in der schule zu hocken! nur damals gabs noch schulpflicht, heutzutage tut eh jeder was er will, nicht umsonst ist das bildungsniveau im sinkflug seit jahren!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (12367) 15.03.2019 07:05 Uhr

Darf ich ergänzen?

„Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer. (Sokrates, 470-399 v.Chr.)

„[…] die Schüler achten Lehrer und Erzieher gering. Überhaupt, die Jüngeren stellen sich den Älteren gleich und treten gegen sie auf, in Wort und Tat“ (Platon, 427-347 v. Chr.)

Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen“ (Aristoteles, 384-322 v. Chr.)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (12367) 15.03.2019 07:05 Uhr

[…] auf ihrem Höhepunkt kennt die Jugend nur die Verschwendung, ist leidenschaftlich dem Tanze ergeben und bedarf somit wirklich eines Zügels. Wer nicht dieses Alter nachdrücklich unter seiner Aufsicht hält, gibt unmerklich der Torheit die beste Gelegenheit zu bösen Streichen […] Unmäßigkeit im Essen, sich vergreifen am Geld des Vaters, Würfelspiel, Schmausereien, Saufgelage, Liebeshändel mit jungen Mädchen, Schändung verheirateter Frauen“ Als Gegenmaßnahme wird empfohlen „Hoffnung auf Ehre und Furcht vor Strafe […]. Diejenigen aber, die gegen alle tadelnden Vorstellungen taub sind, muß man durch das Joch der Ehe zu fesseln versuchen“ (Plutarch, ca. 45-125 n.Chr.)

„Der grenzenlose Mutwille der Jugend ist ein Zeichen, daß der Weltuntergang nah bevorsteht“ (nach Melanchton, um 1530)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Monal (309) 15.03.2019 06:02 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
athena (3001) 15.03.2019 06:20 Uhr
Monal (309) 15.03.2019 07:15 Uhr

Schade!
Das Posting wurde einfach entfernt.
Oder besser gesagt: Wurde entfernen lassen.
Schülerinnen wollen ein Zeichen setzen - weltweit! Heute!
Es stand der Slogan!

Da stand nicht´s Unrechtes!

Traurig, wie sich alles rasant entwickelt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Monal (309) 15.03.2019 06:32 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
strawo (116) 15.03.2019 07:12 Uhr

Croupier?
Bitte müllen Sie nicht das Forum voll mit Wiederholungen! Wenn es auch oft nicht offensichtlich ist, die meisten hier verstehen Sätze auch ohne Wiederholungen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (9777) 15.03.2019 06:45 Uhr

Geht auch mit weniger flinken Fingern aber dafür mit Copy+Paste (was auch zu vermuten ist)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
toni1960 (9) 15.03.2019 05:48 Uhr

Ich finde es gut wenn man über den Klimawandel nachdenkt und vor allem junge Menschen der älteren Generation sagt, dass etwas getan werden muss.
Toll wäre es wenn jeder bei sich selbst anfängt; zum Beispiel Verzicht auf die eine oder andere Flugreise. Daher: unsere nächste Generation könnte beispielgebend auf die Maturareise nach Sizilien verzichten und stattdessen im Mühlviertel feiern. Die meisten wissen ja ohnehin nicht wo sie genau waren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zbisa (485) 15.03.2019 05:48 Uhr

Beruhigt euch wieder: Als Schüler waren wir auch bei Demos (ihr vermutlich genauso wie ich). So erinnere ich mich an eine Demo gegen den Smog in Linz. Wir haben alle gehofft, dass der damalige Stadtrat Ackerl auftaucht.
Wenn meine Kinder heute mitdemonstrieren, so werde ich ihnen selbstverständlich eine Entschuldigung ausstellen. Eh schlimm genug, dass wir "Alten" zu faul geworden sind.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Myview (459) 15.03.2019 05:43 Uhr

Ist doch völlig klar warum die heute, am Freitag, demonstrieren: weil da Schulunterricht wäre! Würden die ihre Demo morgen machen, am Samstag, würde ein Häuflein von der Größe einer Schulklasse in Linz rum irren!
Zeigts wahres Engagement liebe Schüler, machts das in der Freizeit!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Monal (309) 15.03.2019 06:08 Uhr

@Myview (453)

Ihre Ansichten ? Myview ...
Bedenklich!

Morgen kann es zu spät sein!

Schauen Sie beispielsweise mal, was da los ist (ober uns):
Bitte anschnallen!

https://www.flightradar24.com/30.02,107.11/4

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Myview (459) 15.03.2019 06:20 Uhr
Monal (309) 15.03.2019 06:37 Uhr

@Myview

Ich habe schon sehr viel gelernt (Dipl.)!

Stehe fest im Berufsleben!

Und ja das Leben lehrt mich immer wieder auf´s Neue!
Manche leider nicht!
Vor allem auch so ein Forum, wenn ich lese, was da oft für weltfremde oder verletzende Postings abgegeben werden.

Lebenslanges Lernen tagtäglich!
Bewusst hören/schauen/wach sein/aufmerksam sein/bei sich bleiben ... nicht ablenken lassen - immerfort das Ziel verfolgen!

Friday´s for Future!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Myview (459) 15.03.2019 08:03 Uhr

Na dann, gratuliere Herr/Frau Dipl!

Ich hoffe sie nehmen Urlaub und gehen mit,
Happy Friday fir future

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Monal (309) 15.03.2019 12:42 Uhr

@Myview
Das heißt: Friday for Future und nicht Happy Friday fir Future …

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
metschertom (5962) 15.03.2019 05:35 Uhr

Mich würde interessieren welche Gruppierung / Partei diese Demo finanziert. Das hat sich nicht eine "Dame" alleine ausgedacht. Und wie @Schurli schon ausführt - die Jugend darf nicht instrumentalisiert werden, was da aber sicher der Fall ist!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
sol3 (8328) 15.03.2019 05:14 Uhr
DerRechte (671) 15.03.2019 04:16 Uhr

Den Klimawandel aufhalten? Wäre so, als würde man am Meer gegen Ebbe und Flut protestieren. Der Klimawandel ist, und das wird wohl NIEMAND bestreiten, eine Sache die sich immer wieder wiederholt. Eiszeit-heißzeit-eiszeit. Der Mensch hat das ganze vl ein wenig beschleunigt, aber nicht ausgelöst. Und mit ein wenig Glück für die Erde, wird es so warm, dass der Mensch aufhört sich unkontrolliert zu vermehren, denn die prognostizierten 11 Mrd Bewohner in 80 Jahren, wird auch die Erde nicht verkraften.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
athena (3001) 15.03.2019 06:24 Uhr

genau so ist es und die letzte klimaerwärmung hatten wir zw 950 und 1250!
liebe kinder vielleicht solltet ihr euch da mal ein bisschen einlesen! zumindest die hälfte die noch sinnerfassend lesen kann!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
schurli (6081) 15.03.2019 04:00 Uhr

Mir würde es auch gut gefallen, wenn alle diese Schüler auch am Samstag Vormittag auf der Straße stünden, und nicht an einem Vormittag - ich war ja auch mal Schüler zwinkern - weil dadurch kein Unterricht " über sie kommt." grinsen

Ich getraue mich wetten, die Samstag-Vormittag-Demo wäre bloß einem kleinen Häuflein besucht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
camouflage (163) 15.03.2019 11:47 Uhr

Ganz genau. Wieder ein Tag wo man nicht zur Schule gehen muss. Das Thema Umweltschutz steht außer Frage. Man muss aber nicht Kinder zum demonstrieren ermuntern. Und das schlimmste ist, dass Eltern das noch gut heißen. Glaubt ihr das sich dann was ändern wird? Oder denkt ihr das die Chinesischen Kinder demonstrieren wenn sie 3 Wochen nichts sehen, außer Smog. NEIN. Krank !!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
schurli (6081) 15.03.2019 03:54 Uhr

Das Anliegen ist ja gut, aber mir gefällt nicht wie da die Jugend instrumentalisiert, indoktriniert und aufgewiegelt wird.

Wir hatten schon einmal eine Zeit, wo es ein Regime wunderbar verstand, Die Jugend für sich zu vereinnahmen, und gegen die Altvorderen "aufzuhussen". Es endete in einer Katastrophe.

Der Nationalsozialismus bediente genau dieselbe Tastur, wenn auch mit einer völlig anderen Melodie.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schilehrersepp (376) 15.03.2019 08:02 Uhr

Zur Verurteilung der iranischen Menschenrechtsanwältin (Stockschläge und so)

Hat nicht die iranische Revolution auch mit Schülerdemonstrationen angefangen?

Und haben in meiner Heimatstadt in den letzten Kriegstagen nicht zwei 16-Jährige die weisse Fahne, die von den Altvorderen auf dem Kirchturm gehisst wurde, als die Amerikaner näherrückten, wieder heruntergerissen?

Das Thema ist berechtigt, aber auch in diesem Fall gilt: immer kritisch hinschauen und das Denken nicht ORF & Co überlassen...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
sol3 (8328) 15.03.2019 05:19 Uhr

Die Kleinen haben noch nicht kapiert, dass sie nicht mehr mit einem leistbaren Auto fahren werden und dass die Klimahysterie erdgeschichtlich betrachtet ein Unfug ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
docholliday (1308) 15.03.2019 08:57 Uhr

Klimahysterie erdgeschichtlich betrachtet ein Unfug ist?
Erdgeschichtlich ja, wenn man in zehntausenden Jahren denkt.
Aber wenn sich die Temperatur innerhalb eines Jahrhunderts ändert, dann haben wir einen großen Anteil daran, und überhaupt den größten.
Das bestätigt Dir jeder Meteorolge Du Ignorant! Aber nach Dir die Sinnflut oder?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 x 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS