Lade Inhalte...

VCÖ-Mobilitätspreis für das Traunstein-Taxi

Von OÖN   31.August 2021

"Die Mobilität der Zukunft muss klimaverträglicher, gesünder, effizienter und platzsparender sein", sagte VCÖ-Geschäftsführer Willi Nowak bei der Überreichung des Mobilitätspreises. Unter den Gewinnern befindet sich das "Traunstein-Taxi".

Das Traunstein-Taxi wurde 2019 vom Tourismusverband Traunsee-Almtal gegründet. Mittlerweile gibt es 195 Haltestellen in 16 Gemeinden. Die Taxis verkehren auf 15 Routen täglich zwischen sieben und 20 Uhr. Das Angebot richtet sich an die lokale Bevölkerung und an Ausflugs- und Urlaubsgäste.

Die Kosten werden zu jeweils einem Drittel von den Gemeinden, vom Tourismusverband und über den Ticketverkauf von den Fahrgästen abgedeckt. Je nach Länge der Fahrt kostet sie vier bis sieben Euro. Die Fahrt ist spätestens eine Stunde vorher anzumelden.

In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Gäste, die mit Öffis in die Region Traunsee-Almtal reisen, gestiegen. "Die Anrufsammeltaxis ergänzen den öffentlichen Linienverkehr und bieten den Gästen und der einheimischen Bevölkerung einen lückenlosen Anschluss. Das nützt der Bevölkerung, der Wirtschaft und der Umwelt", betonte VCÖ-Geschäftsführer Nowak. Er überreichte die Auszeichnung als vorbildliches Projekt mit Landesrat Günther Steinkellner an den Geschäftsführer des Tourismusverbandes Traunsee-Almtal, Andreas Murray.

copyright  2021
28. November 2021