Lade Inhalte...

Salzkammergut

Problemzone Alm: Bauern stehen vor Herausforderungen

Von Karoline Ploberger  02. August 2021 18:42 Uhr

LINZ. Tausende Touristen strömen nach wie vor auf Oberösterreichs Almen und versuchen teilweise, die Nutztiere zu füttern. Zu wenig Niederschlag im Frühjahr und Hagelschäden bereiten den Almbauern ebenfalls Sorgen. Allen voran kämpfen die Almbewirtschafter jedoch gegen eine Herausforderung an: den Wolf.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Etwa 50 bis 60 Wölfe durchqueren derzeit Österreich, durch ganz Europa streifen rund 20.000 Exemplare des geschützten Raubtieres. Dabei könnten die immer größer werdenden Wolfsrudel zunehmend zur Bedrohung für die Almgebiete und ihre Bewohner werden, befürchten die Almbauern. "Wird eine Herde durch einen Wolf gesprengt, sind die Kühe in allen Richtungen unterwegs.