Lade Inhalte...

Salzkammergut

Neue Gesundheitslandesrätin bleibt bei Schließungsplan für Bad Ausseer Spital

13. Februar 2020 00:04 Uhr

Neue Gesundheitslandesrätin bleibt bei Schließungsplan für Bad Ausseer Spital
Aus drei kleinen Krankenhäusern soll ein einziges Leitspital an der B145 in Stainach-Pürgg werden.

AUSSEERLAND. Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) steht zur geplanten Errichtung eines Leitspitals in Stainach.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die heftige Diskussion um die Errichtung eines Leitspitals für den Bezirk Liezen in der Gemeinde Stainach-Pürgg wurde am Dienstag im steirischen Landtag fortgesetzt. Wie die OÖN berichteten, soll der neue Standort an der Salzkammergut-Bundesstraße B145 die Krankenhäuser Bad Aussee, Liezen und Schladming ersetzen. Gesundheitsexperten befürworten die Konzentration auf einen Standort, die Bevölkerung im Bezirk lehnt die Schließung der kleinen Krankenhäuser mit einer Zweidrittelmehrheit ab.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper