Lade Inhalte...

Salzkammergut

Klosterbrüder vermarkten Bitterkräuter als Kracherl

Von Edmund Brandner  06. August 2021 05:25 Uhr

ST. GILGEN. Nächste Innovation des Europaklosters Gut Aich am Wolfgangsee.

  • Lesedauer < 1 Min
Nur sechs Benediktinerbrüder leben im Europakloster Gut Aich in St. Gilgen. Aber mit den Produkten aus ihrem Kräutergarten machen sie Furore. Zuerst waren es Liköre (für die sogar Helmut Kohl zu Besuch kam), dann Tinkturen. Und weil Letztere wegen ihrer Bitterkeit von vielen mit Wasser gestreckt wurden, dachte sich Prior Pater Johannes Pausch: "Da können wir die Tinktur gleich selbst strecken, geschmacklich abrunden und als Bitterlimonade verkaufen." Zwölf Kräuter mit Bitterstoffen Salvamaro