Lade Inhalte...

Salzkammergut

Kein Unternehmen in Oberösterreich meldet mehr Patente an als die Miba

Von   13. Mai 2022 01:04 Uhr

LAAKIRCHEN. Der Konzern investierte im Vorjahr 41 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung

  • Lesedauer < 1 Min
Mit 67 Patent-Neuanmeldungen konnte die Miba Gruppe im Vorjahr den Spitzenplatz unter Oberösterreichs Unternehmen einnehmen. Österreichweit liegt der Laakirchner Technologiekonzern auf Rang drei. Insgesamt hält das Unternehmen mehr als 400 Patente. Zudem hat es mit 41,2 Millionen Euro im vergangenen Geschäftsjahr mehr als je zuvor in Forschung und Entwicklung investiert.