Lade Inhalte...

Salzkammergut

Gmundner FPÖ fordert Wettbewerb für Hotelprojekt an der Schiffslände

12. Februar 2020 00:04 Uhr

Gmundner FPÖ fordert Wettbewerb für Hotelprojekt an der Schiffslände
Architekt Rüdiger Fritz (2. v. l.) und die Gmundner FP-Gemeinderatsabgeordneten Günther Colli, Beate Enzmann und Peter Trieb

GMUNDEN. Das Hotelprojekt auf dem ehemaligen Parkhotelareal in Gmunden könnte zu einem Zankapfel in der Traunseestadt werden.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die Freiheitlichen fordern einen städtebaulichen Wettbewerb, Baustadtrat Reinhold Kassmannhuber, Obmann der Gmundner Bürgerliste BIG, versteht nicht, warum. Er lehnt das Ansinnen ab. "Für uns war immer klar, dass an diesem sensiblen Platz ganz besonderer Wert auf die Architektur eines Hotels gelegt werden und es deshalb auch einen Wettbewerb geben muss", sagt die freiheitliche Vizebürgermeisterin Beate Enzmann. "Das derzeit dem Bebauungsplan zugrundeliegende Projekt von
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper