Lade Inhalte...

Salzkammergut

Gedenkstein für die Opfer eines fanatischen Glaubens

Von   01. Juli 2022 04:37 Uhr

Gedenkstein für die Opfer eines fanatischen Glaubens
Initiator Peter Stieb, Stadthistoriker Franz Satzinger, Vizebürgermeisterin Elisabeth Kölblinger, Bürgermeister Peter Schobesberger, HTL-Direktor Gernot Weissensteiner (von links) beim neuen Gedenkstein

VÖCKLABRUCK. Stadt Vöcklabruck erinnert an die verfolgte Täuferbewegung

  • Lesedauer < 1 Min
Schon vor Jahrhunderten wurden Glaubenskonflikte nicht immer friedlich, sondern mit brutaler Gewalt ausgetragen. Im Mittelalter bezahlten Mitglieder der sogenannten Täuferbewegung für ihre religiösen Überzeugungen mit dem Leben – auch in Vöcklabruck. Dieser Tage wurde ihnen seitens der Stadtgemeinde ein würdiges Denkmal gesetzt.