Lade Inhalte...

Salzkammergut

Die spannendste Gemeinde: Schiller schaffte es in der Stichwahl, Ischls Bürgermeisterin zu bleiben

Von Gary Sperrer  11. Oktober 2021 00:04 Uhr

BAD ISCHL. Mit einem Abstand von nur unter einem Prozent behauptete Titelverteidigerin die Spitzenposition in der Kaiserstadt.

  • Lesedauer < 1 Min
Das in Bad Ischl mit Spannung erwartete Rennen im Inneren Salzkammergut zwischen Herausforderer Hannes Mathes und Bürgermeisterin Ines Schiller um das Amt des Ischler Bürgermeistersessels ist seit gestern Nachmittag geschlagen. Für Freunde von nackten Zahlen: Schiller brachte es mit 3699 der gültig abgegebenen Stimmen auf 50,43 Prozent. Mathes kam auf 3636 Votierende und damit auf 49,57 Prozent. Wie knapp könnte es sonst noch ablaufen? Wahlberechtigt in der bevölkerungsmäßig größten Gemeinde