Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


Eine Ode an die stillen Helden des Wirtschaftswunders

Von Bernhard Leitner,  29. November 2022 01:26 Uhr
Eine Ode an die stillen Helden des Wirtschaftswunders
Elektroingenieur Karl Berger Bild: (privat)

MAUTHAUSEN. Karl Berger porträtiert in seinem Buch "Born To Be Mild" die international tätigen Anlagenbauer

Der Begriff "Work Life Balance" war noch nicht erfunden. Er hätte auch nicht im Geringsten gepasst zum Arbeitsethos jener international tätigen Ingenieure und Projektleiter, die für die Errichtung von Kraftwerken, Stahlanlagen und Industriekomplexen Monate oder Jahre in fremden Ländern arbeiteten. "Unser Leben glich jenem von Nomaden, die von einem Großprojekt zum nächsten ziehen. Der Drang, im Ausland etwas zu erleben, hat uns angetrieben.