Lade Inhalte...

Oberösterreich

Massenphänomen Klettersteig: Wenn das Stahlseil in der Notlage endet

06. September 2019 00:04 Uhr

Massenphänomen Klettersteig: Wenn das Stahlseil in der Notlage endet
Attraktionen im Gebirge: Der Donnerkogel-Klettersteig am Gosaukamm ist wegen seiner 40 Meter langen Himmelsleiter besonders beliebt. .

LINZ. Zu mehr als 25 Einsätzen in Oberösterreichs Klettersteigen musste die Bergrettung heuer bereits ausrücken – ein trauriger Rekord. Hauptgründe: Erschöpfung, Angst und das Wetter.

  • Lesedauer etwa 2 Min
"Einsatz am Mahdlgupf, Klettersteiggeher in Notlage." 13 Mal hat Stephan Santer diesen Satz heuer schon gehört. Und 13 Mal rückten der Ortsstellenleiter der Bergrettung Steinbach/Weyregg und seine Kameraden aus, um Hilfe zu leisten. Manchmal wurde ihnen der lange Weg über den anspruchsvollen Steig am Attersee durch den Hubschrauber erspart. Wenn nicht, lief eine kräftezehrende Rettungsaktion an.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper