Lade Inhalte...

Linz

Wie der Jugend-Schachverein der Corona-Krise trotzte

11. Mai 2020 00:04 Uhr

Wie der Jugend-Schachverein der Corona-Krise trotzte
Die beiden Schachprofis Peter Dammayr und Sohn Leonidas absolvieren ihr Training derzeit via Skype.

LINZ. Um das Training weiterführen zu können, wird per Skype geübt.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die Enttäuschung bei Leonidas Lunz (7) und Vater Peter Dammayr (30) aus Linz war groß, als aufgrund der Corona-Krise Mitte März das Schachtraining des Linzer Jugendschachvereins im BORG Honauerstraße abgesagt werden musste. Seit Vereinsgründung im Jahr 2019 haben sie sich bis zum Corona-Shutdown immer mittwochs mit 30 weiteren Mitgliedern im Gymnasium zum Schachtraining getroffen.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper