Lade Inhalte...

Linz

"Tanzende Hände": Anja Burghardt macht Musik für Gehörlose erlebbar

23. September 2020 04:01 Uhr

"Tanzende Hände": Anja Burghardt macht Musik für Gehörlose erlebbar
Burghardt: „Nicht nur den Text, auch die Musik darstellen“

LINZ. Tag der Gebärdensprache: Junge Linzerin "übersetzt" Musik der Poxrucker Sisters.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Anja Burghardt ist schwerhörig. Musik kann sie nur über ein Cochlea-Implantat wahrnehmen. "Ich kann zwar die Musik hören, aber das Implantat bleibt doch immer nur eine Prothese", sagt die 24-jährige Hörakustikerin aus Linz. Um Musik für andere Schwerhörige und Gehörlose erlebbar zu machen, hat Anja Burghardt eine besondere Form der Gebärdensprache entwickelt. "Tanzende Hände" nennt sie ihre Interpretationen von Musikstücken in der Gebärdensprache: "Ich versuche, über
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper