Lade Inhalte...

Linz

Nach schwerer Hirnblutung zurück: Hein bleibt blauer Spitzenkandidat

Von Anneliese Edlinger  21. Juli 2021 00:04 Uhr

LINZ. Linzer Vizebürgermeister und FPÖ-Chef nimmt seit gestern Arbeit wieder schrittweise auf.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Wenn Markus Hein eine Baustelle hat, die ihm besonders am Herzen liegt, dann ist das die Neue Donaubrücke. Sie war lange ein Sorgenkind des für Infrastruktur zuständigen Linzer Vizebürgermeisters. Zuerst die Verzögerung, dann die Verteuerung. Doch nun ist Endspurt angesagt. Für Ende August ist die Eröffnung geplant, und Hein wird mit dabei sein. Gestern ist der 48-jährige Frontmann der Linzer Blauen nach mehrwöchigem Krankenstand wieder an seinen Arbeitsplatz im Linzer Rathaus zurückgekehrt.