Lade Inhalte...

Linz

Konzept für Donaulände und Ideen zur Digitalisierung der Stadt gesucht

Von Christian Kitzmüller  20. Januar 2022 00:04 Uhr

LINZ. Auch neue 30er-Zonen stehen im heutigen Gemeinderat auf der Agenda.

  • Lesedauer < 1 Min
"Der Linzer Magistrat ist digital verwundbar, die IT-Systeme sind angreifbar, deshalb wollen wir eine große Lücke in der Kommunikation schließen", sagt Georg Redlhammer, Klubobmann der Linzer Neos, weshalb er im heutigen Gemeinderat im Volkshaus Keferfeld die sichere Digitalisierung des Sitzungsmanagements beantragt. "Derzeit werden alle Dokumente für den Gemeinderat per PDF verschickt, das birgt Gefahren.