Lade Inhalte...

SGS: Montage-Spezialisten aus dem Innviertel mit Rekordumsatz in USA

Von OÖN   12.Februar 2019

SGS: Montage-Spezialisten aus dem Innviertel mit Rekordumsatz in USA
Innviertler sind international gut unterwegs

Das Unternehmen SGS Industrial Services mit Sitz in Dorf an der Pram vermeldet einen Rekordumsatz in den USA: Die Innviertler Spezialisten für Industriemontage haben 2013 in Atlanta im Bundesstaat Georgia eine eigene Niederlassung gegründet. Diese "Go West"-Strategie in Übersee mache sich jetzt bezahlt: Im Jahr 2018 habe SGS in den USA einen Rekordumsatz von 30 Millionen Euro erzielt. "Auch für heuer sind unsere Auftragsbücher voll", sagt SGS-Gründer und Eigentümer Werner Griesmaier.

Die positive Geschäftsentwicklung konnte unter anderem durch Aufträge großer europäischer Anlagenbauer und -betreiber wie Voest, Andritz und Kronospan erzielt werden, so SGS. Diese Global Player werden im Bereich der Industriemontage auf dem amerikanischen Markt begleitet.

Die langjährige Erfahrung und höchste Standards bei Qualität, Termintreue und Arbeitssicherheit hätten die SGS zu einem attraktiven Partner für internationale Großprojekte im Anlagenbau für Nordamerika gemacht.

"Mittlerweile ist unsere Präsenz in den USA als Marktführer bei der Errichtung von Holzwerkstoffanlagen eine unabdingbare Notwendigkeit", so Werner Griesmaier. Erst kürzlich habe SGS einen Großauftrag über 25 Millionen Euro realisiert. Für die chilenische Arauco-Gruppe wurde eines der größten Spanplattenwerke in den USA montiert. 100 Mitarbeiter sind vom Standort Atlanta aus mit der mechanischen und elektrischen Montage von Industrieanlagen beschäftigt. Neben Führungspersonal aus den europäischen Niederlassungen verstärke Fachpersonal aus Österreich das Team bei der Umsetzung der Großaufträge vor Ort. Derzeit werden für den amerikanischen Markt Mitarbeiter im Anlagen- und Rohrleitungsbau sowie im Bereich Elektrik gesucht.

Zusätzlich zur optimalen Auftragslage trage auch die Kooperation mit dem Schwesterunternehmen ceATec aus Eberschwang zur überdurchschnittlichen Geschäftsentwicklung in den USA bei. Die Experten für Umweltschutz liefern große Filteranlagen nach Übersee, der die Emissionen bei Großindustrieanlagen deutlich reduziert und die Einhaltung von Grenzwerten garantiere. Die Montage dieser Filteranlagen vor Ort erfolgt durch die SGS.

Das Unternehmen gehört zur POS-Industries-Gruppe mit Sitz in Linz. Insgesamt beschäftigt POS 900 Mitarbeiter und konnte zuletzt einen Umsatz von 130 Millionen Euro erzielen. Die im Jahr 2004 gegründete SGS mit Firmensitz in Dorf an der Pram betreibt Niederlassungen in zehn Ländern und beschäftigt 650 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist auf die mechanische und elektrische Montage und Instandhaltung von Industrieanlagen spezialisiert.

copyright  2019
13. November 2019