Lade Inhalte...

Innviertel

Großer Ärger und Mehrkosten wegen Mülltourismus

Von Lisa Penz  04. August 2022 08:04 Uhr

Großer Ärger und Mehrkosten wegen Mülltourismus
Wer nicht im Innviertel wohnt, darf seinen Müll nicht in den Innviertler ASZ entsorgen

INNVIERTEL. Immer mehr bayerische Nachbarn entsorgen ihren Grünschnitt und Sperrmüll im Innviertel. Das ist illegal und strafbar.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Grünschnitt, sperrige Abfälle und Altholz: Immer mehr bayerische Nachbarn kommen ins Innviertel, um ihren Müll in den Altstoffsammelzentren (ASZ) zu entsorgen. Dabei ist das illegal. Der Mülltourismus ist vor allem in Braunau, zum Teil aber auch in Schärding ein großes Problem, sagt Roland Wohlmuth. Der Leiter des Landesabfallverbandes betont, dass die Mitarbeiter der Altstoffsammelzentren sehr wohl darauf achten, woher die Personen kommen.