Lade Inhalte...

"Doris ’n Floris" spielte 2400-Euro-Spende ein

30.September 2020

"Doris ’n Floris" spielte 2400-Euro-Spende ein
Die Band „Doris ’n Floris“ bei der Scheckübergabe.

Auf eine ganz persönliche Art und Weise können Palliativpatienten beim Projekt "Familienhörbuch" ihre Lebensgeschichte an Angehörige als professionell und medizinisch begleitetem Hörbuch weitergeben. Sie können dabei ihren Kindern und Angehörigen erzählen, was sie erlebt haben. Die Innviertler Band Doris ’n Floris wurde über den Aufruf von Lydia Hargassner aus Aurolzmünster, die am 10. August 2020 nach schwerer Krankheit verstarb, auf dieses Projekt aufmerksam. Bei einem Charity-Konzert von "Doris ’n Floris" beim Wirt z’ Schweigertsreith in Maria Schmolln wurden 2400 Euro für das Projekt Familienhörbuch gespendet.

copyright  2021
10. Mai 2021