Lade Inhalte...

Innviertel

"Doktorspiele" mit dem Sohn: Ein Jahr bedingte Haft für Pensionisten

Von Thomas Streif  28. Oktober 2021 00:04 Uhr

INNVIERTEL. Innviertler soll bis zum Jahr 2010 seinen Sohn mehrfach sexuell missbraucht haben

  • Lesedauer etwa 2 Min
"Na, gor nix", antwortet der 70-jährige Angeklagte auf die Frage des vorsitzenden Richters Josef Lautner, ob er denn geimpft sei oder ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen könne. Die Konsequenz ist, dass der Mann und seine mitangeklagte Ehefrau (67) aus dem Innviertel während der Verhandlung die Maske tragen müssen. Staatsanwalt Alois Ebner wirft den Pensionisten das Verbrechen des sexuellen Missbrauchs des Sohnes sowie Freiheitsentziehung vor.