Lade Inhalte...

Innviertel

Die eigene "Hausbank" mit Messer überfallen: Sechseinhalb Jahre Haft

Von Thomas Streif  23. Juli 2021 08:34 Uhr

SANKT PANTALEON/RIED. Angeklagter legte umfassendes Geständnis ab, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Mit schwarzer Kleidung, schwarzer Kappe und einer dunklen FFP2-Maske betrat ein 39-jähriger Mann am 16. April gegen 16 Uhr eine Bankfiliale in St. Pantaleon, Bezirk Braunau. Mit den Worten "alles Geld hier rein, aber schnell" forderte er die Bankmitarbeiterin unter Vorhalt eines Küchenmessers auf, Bargeld in ein Plastiksackerl zu geben. Der Bankräuber ergriff mit einer Beutesumme in der Höhe von rund 6600 Euro die Flucht.