Lade Inhalte...

Innviertel

Aus ehemaligem Dienstbotenquartier wird "Haus der Region" mitten in Suben

13. Februar 2020 00:04 Uhr

 Aus ehemaligem Dienstbotenquartier wird "Haus der Region" mitten in Suben
Hinter der Gemeinde in Suben und neben dem Veranstaltungssaal befindet sich das Gebäude, das noch dieses Jahr zum "Haus der Region" umgebaut wird.

SUBEN. Vorzeigeprojekt: Offene Räume für Vereine, Bürger und Veranstaltungen entstehen im Ortszentrum – Bevölkerung in Suben und Schärdinger profitieren von der Kooperation.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Mitten im Ortskern befindet sich das ehemalige Stallgebäude, das zum "Haus der Region" umfunktioniert wird. "Nach dem Gemeindeamt und dem Veranstaltungssaal wird nun noch dieses Gebäude umgebaut und dann haben wir einen richtig schönen Innenhof mitten in der Gemeinde", sagt Bürgermeister Ernst Seitz (VP). Möglich sei dies durch die finanzielle Unterstützung im Rahmen des Förderprogrammes EFRE-IWB 2104 bis 2020.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper