Lade Inhalte...

Innviertel

Auch ein Todesfall ist Gegenstand der Ermittlungen gegen einen Hausarzt

09. Februar 2021 11:39 Uhr

BEZIRK RIED. Neben mutmaßlichen Verstößen gegen die Maskenpflicht und Missachtung der Abstandsregeln eines Hausarztes ist auch der Tod eines 72-Jährigen Gegenstand der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ried. Für den Arzt gilt selbstverständlich die Unschuldsvermutung.

  • Lesedauer < 1 Min
Die Staatsanwaltschaft Ried ermittelt seit einigen Wochen  gegen einen Hausarzt aus dem Bezirk Ried wegen Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten und Fälschung von Beweismitteln, die OÖN haben berichtet.  Wie jetzt bekannt wurde, ist bei der Staatsanwaltschaft zudem eine Sachverhaltsdarstellung aus dem Familienverband eines Verstorbenen eingegangen. Grund ist der Tod eines 72-Jährigen aus dem Bezirk Ried, der nach einer Covid-Erkrankung Ende Dezember verstorben war. Er