Lade Inhalte...

Mahnstein mit Farbe beschmiert

14.April 2014

Mahnstein mit Farbe beschmiert
Spuren mittlerweile beseitigt.

Das Bündnis "braunau gegen rechts" vermutet, dass die Attacke im Zusammenhang mit den rechtsextremen Aufklebern der bayerischen Neonazi-Kameradschaft "Freies Netz Süd" steht, die zuvor am Braunauer Busbahnhof entdeckt worden waren. Die Spuren seien gesichert worden und würden kriminaltechnisch ausgewertet. Doch wer konkret dahinter stecke sei nicht vorerst nicht bekannt.

In den vergangenen Tagen habe es zuerst Pickerlaktionen gegen Rechtsextremismus in ganz Braunau gegeben. Diese seien danach mit "NS-Zone", "Deutschland Multikulti - wir bleiben braun!" oder "Nationale Sozialisten Deutschland" überklebt worden.

"Neonazis dürfen niemals das Gefühl haben, dass ihre Aktivitäten in Braunau toleriert oder gar akzeptiert werden", so ein Bündnissprecher, der für Samstag, 19. April, um 15 Uhr zur Demonstration "Schöner leben ohne Nazis" in Braunau aufruft. Das Mahnmal wurde inzwischen gereinigt.

copyright  2019
13. November 2019