Lade Inhalte...

Wohnhaus in Brand: Feuerwehr-Großeinsatz in Helfenberg

Von nachrichten.at   01.Mai 2021

Der 44-Jährige Sohn des Hausbesitzers bemerkte zuerst Rauch am Dachstuhl, berichtete die Polizei am Samstag. Der 79-Jährige Vater stieg daraufhin auf den Dachboden und sah, dass der Dachstuhl brannte. Weil sich das Feuer rasch ausbreitete, wurde kurz nachdem die ersten Feuerwehren alarmiert waren, bereits die „Alarmstufe 2“ ausgerufen. Weil am Einsatzort Wasserknappheit geherrscht haben soll, folgte später sogar "Alarmstufe 3". Insgesamt kämpften 12 Feuerwehren gegen den Brand. Gegen 20.45 Uhr war das Feuer gelöscht. Verletzt wurde niemand. 

Eine Untersuchung durch einen Sachverständigen hat am Samstag ergeben, dass das Feuer von der in der Dacheindeckung integrierten Solaranlage ausgegangen war. Es seien noch weitere technische Untersuchungen erforderlich, so die Polizei. Hinweise auf eine Brandstiftung oder eine fahrlässige Entstehung des Brandes gebe es derzeit keine. Die Höhe des Schadens wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. 

copyright  2021
20. Juni 2021