Lade Inhalte...

Oberösterreich

Für den Bezirkshauptmann ist Auerbach ein "Sorgenkind"

Von Philipp Hirsch  24. September 2021 00:04 Uhr

BRAUNAU/AUERBACH. Bezirk Braunau liegt bei der Impfquote weiterhin unter 50 Prozent.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Das Infektionsgeschehen im Bezirk Braunau macht den Behörden weiterhin Sorgen. 50 bis 70 Neuinfizierte wurden in der vergangenen Woche täglich im Bezirk gemeldet. Wie berichtet, stechen dabei einzelne Gemeinden besonders hervor. Die Gemeinde Auerbach ist das eindrücklichste Beispiel. Etwa fünf Prozent der knapp 700 Einwohner sind derzeit, wie berichtet, mit dem Coronavirus infiziert. "Wir messen in Auerbach derzeit eine Sieben-Tage-Inzidenz von 2874", sagt Gerald Kronberger, Bezirkshauptmann