Lade Inhalte...

Oberösterreich

Falsches Bein amputiert: "Es muss ein absoluter Aussetzer gewesen sein"

Von Gabriel Egger  22. Mai 2021 00:04 Uhr

FREISTADT. Der Mühlviertler, dem in Freistadt das falsche Bein amputiert wurde, ist gestern erneut operiert worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen grob fahrlässiger Körperverletzung.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Franz Z.* hat keine Beine mehr. Gestern führten die Ärzte des Klinikums Freistadt auch am linken Bein des 82-jährigen Mühlviertlers eine Oberschenkelamputation durch. Der Pensionist, ein Diabetiker, der wegen seiner körperlichen Beschwerden in einem Pflegeheim wohnt, hatte keine andere Wahl mehr: Das linke Bein war wegen Durchblutungsstörungen irreparabel beschädigt und hätte eigentlich bereits am Dienstag abgenommen werden müssen.