Lade Inhalte...

Oberösterreich

Dunkle Wolken über der Landwirtschaft

Von Elisabeth Prechtl  06. August 2021 00:04 Uhr

LINZ. Die Wetterextreme setzen den Landwirten zu und lassen sie weiter zittern. Besonders betroffen sind Getreide, Obst und Hopfen.

  • Lesedauer etwa 2 Min
"Ohne Hagel hätte es ein ganz gutes Jahr werden können", sagt Franz Hangler. Der 62-Jährige ist Rinderbauer in Schildorn (Bez. Ried). Die Unwetter in der Vorwoche haben einen Großteil seiner Arbeit mit einem Schlag zunichte gemacht. So wie Franz Hangler ergeht es heuer vielen Landwirten, und zwar quer durch das Bundesland sowie die unterschiedlichen Sparten. Seit dem Frühjahr bereitet das Wetter enorme Probleme. "Aufgrund des warmen März und April war die Vegetation bis zu zwei Wochen verfrüht.