Lade Inhalte...

Oberösterreich

Der "Erleuchtete", der nicht absichtlich zustechen wollte

04. Juni 2020 00:04 Uhr

Der "Erleuchtete", der nicht absichtlich zustechen wollte
Jamal A. nahm gestern auf der Anklagebank im Linzer Schwurgerichtssaal Platz.

LINZ. Jamal A. soll in Wullowitz zwei Männer erstochen haben – die Absicht streitet er ab

  • Lesedauer etwa 2 Min
Seinen Asylbetreuer (32) und einen Landwirt (63) soll der afghanische Flüchtling Jamal A. (33) am 14. Oktober des Vorjahres in Wullowitz in der Gemeinde Leopoldschlag mit einem Klappmesser getötet haben. Mit sieben Stichen wurden zwei Menschenleben ausgelöscht. Für Staatsanwältin Doris Fiala liegen zwei absichtlich begangene Morde vor.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper