Lade Inhalte...

Oberösterreich

Der August war um bis zu ein Grad zu kühl: "Auch das ist der Klimawandel"

Von Robert Stammler  01. September 2021 00:04 Uhr

LINZ. Meteorologen ziehen Bilanz: Der Sommer war nur dank des heißen Junis um 0,4 Grad zu warm, dafür war es im August sogar kühler als im langjährigen Mittel.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Regnerisch und kühl ist gestern der letzte August-Tag in Oberösterreich zu Ende gegangen: so, wie sich das Wetter die vergangenen zwei Wochen gezeigt hatte. Im Vergleich mit dem langjährigen Mittel sei der August um 0,5 bis ein Grad zu kalt gewesen, sagte gestern der ZAMG-Meteorologe Alexander Ohms bei der Präsentation der heurigen Sommer-Bilanz, gemeinsam mit Umweltlandesrat Stefan Kaineder (Grüne).