Lade Inhalte...

Oberösterreich

20.000 Oberösterreicher gehen auf die Jagd

28. September 2020 00:04 Uhr

20.000 Oberösterreicher gehen auf die Jagd
Der Frauenanteil unter Oberösterreichs Jägern liegt schon bei 12 Prozent.

LINZ. Höchststand seit Gründung des Verbandes 1946.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Alljährlich im Herbst wertet das Land OÖ die gemeldeten Abschüsse der vergangenen Jagdsaison aus. Jetzt liegen die Zahlen für 2019/2020 vor, sie unterstreichen einmal mehr die Position Oberösterreichs als "Rehwild-Bundesland". 78.384 Stück wurden erlegt, fast genauso viele wie im Vorjahr. Hinzu kamen 3870 Stück Rotwild, 66 mehr als 2018/2019. Von hohen Abschusszahlen kann man aber nicht automatisch ableiten, dass auch die Bestände steigen.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper