Lade Inhalte...

Spezial

Von der Rolle: Die Geschichte des Klopapiers

Von Roswitha Fitzinger  25. April 2020 00:04 Uhr

Weich, klein und begehrt – Toilettenpapier oder das Klopapier, wie der Volksmund sagt, ist in Corona-Zeiten gefragt wie nie. Das Geschäft mit dem Geschäft boomt. Zeit, einen Blick auf die Geschichte des kleinen Papiers zu werfen, das nicht immer von der Rolle kam.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Mehr als zehn Kilogramm Klopapier zieht ein Österreicher jährlich von der Rolle. Weich, reißfest und mehrlagig – so haben wir es laut Verbraucheranalysen am liebsten und immer häufiger greifen wir zu farbigen und bedruckten Produkten. Selbst als Scherz- und Geschenkartikel mit Witzen, Geldnoten oder dem Konterfei diverser Persönlichkeiten versehen, erfreut sich das Klopapier zunehmender Beliebtheit.