Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 22. Jänner 2019, 19:24 Uhr

Linz: -3°C Ort wählen »
 
Dienstag, 22. Jänner 2019, 19:24 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Mindestsicherung: Wiener FP und VP verurteilt Pläne der Stadt

WIEN. Wien wird den vorliegenden Regierungsentwurf zur Mindestsicherung, falls er in dieser Form kommt, nicht umsetzen. Allerdings dürfte Wien am kürzeren Ast sitzen.

87 Kommentare nachrichten.at/apa 10. Januar 2019 - 11:01 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
Rufi (1948) 11.01.2019 10:13 Uhr

Es war auch noch nie da, dass eine Bundesregierung aus Geifer auf „die Ausländer“ die Situation der Bevölkerung verschlechterte.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
metschertom (5812) 11.01.2019 05:52 Uhr

Wien hat sich unter den Sozialisten zum Treffpunkt der Sozialschmarotzer und Arbeitsunwilligen entwickelt. Mit welchen Gedanken die Stadtregierung diese Klientel unterstützt ist mir nicht mehr nachvollziehbar.
Fakt ist dass es in dieser Form wie es derzeit in Wien abläuft nicht mehr weiter gehen kann, zumal der Steuerzahler, also jene die morgens aufstehen, für die "Rot/ -Grünwähler" aufkommen müssen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4529) 11.01.2019 08:15 Uhr

"Mit welchen Gedanken die Stadtregierung diese Klientel unterstützt ist mir nicht mehr nachvollziehbar."

"Fakt ist dass es in dieser Form wie es derzeit in Wien abläuft nicht mehr weiter gehen kann, zumal der Steuerzahler, also jene die morgens aufstehen, für die "Rot/ -Grünwähler" aufkommen müssen."

Somit haben sie sich die Antwort selbst gegeben.
Es geht um Stimmvieh, denn in Wien sind die meisten Rot/Grünwähler

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Adler55 (9322) 10.01.2019 21:48 Uhr

Ein Bild des Grauens - die 2 da in Wien !! DIE sind NICHT Wien , nach der nächsten GR Wahl sollte das klar gemacht werden !!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1559) 10.01.2019 21:46 Uhr

Es ist nicht für möglich zu halten, dass den Armen wieder die Schuld an ihrer Armut gegeben wird. Man glaubte schon, dass solche menschenverachtende Haltungen endgültig der Vergangenheit angehörten. Nun kommt Kurz und befeuert diese widerliche Grundeinstellung im Bodensatz der Gesellschaft. Selber noch keine Ausbildung abgeschlossen und noch nichts geleistet, aber mit dem Fingerzeig auf das Elend der Elenden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (2527) 10.01.2019 22:01 Uhr
Strachelos (7214) 10.01.2019 20:35 Uhr

iq unterbemittelt kommt man zu flyers

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kmal (92) 10.01.2019 20:18 Uhr

Treiben wir einen weiterer Keil in die Gesellschaft Herr Kurz? Einfach widerlich diese Aussage.
Manche stehen sicher auch auf um ihr Studium fertig zu machen, manche sind zu faul dafür oder auch zu ....!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
KentBrockman (116) 10.01.2019 20:11 Uhr

.....wenn immer weniger Menschen in der Früh aufstehen, um zu arbeiten und in immer mehr Familien nur mehr die Kinder in der Früh aufstehen, um zur Schule zu gehen.....

Man sollte Sebastian mal den Unterschied zwischen Stammtisch und Regierung erklären.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
xerxes (1170) 10.01.2019 20:01 Uhr

Warum hat die SPÖ eigentlich die Wahlen verloren?

Na ganz einfach die SPÖ hat den Arbeitslosen Arbeit versprochen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tradiwaberl (7625) 11.01.2019 07:02 Uhr

Wie definiert man denn eine Wahlniederlage ?
Dazu gewonnen ?
Platz zwei (= VOR der FPÖ) ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
xerxes (1170) 10.01.2019 19:59 Uhr

Bravo Regierung, endlich geht es den Tachinierern an den finanziellen Kragen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jeep42001 (671) 10.01.2019 21:38 Uhr

Ich nehme an du meinst den Geldadel die Geldspekulanten,und Steuerflüchtlinge,die Ihr Geld wieder nur mit Geld verdienen.
Und natürlich auch einen Schulabbrecher der durch Glück ohne eine Ausbildung abegeschlossen zu haben, bei der ÖVP Kariere machte,und Heute BK ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
xerxes (1170) 10.01.2019 22:26 Uhr

Was soll dieser Schwachsinn?! Kurz hat nicht seine Schule abgebrochen sondern sein Jus-Studium unterbrochen!

Und im Gegensatz zum Faymann hat Kurz eine Matura!

Hör auf so einen Blödsinn „Schulabbrecher“ zu schreiben!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jeep42001 (671) 10.01.2019 23:11 Uhr

Ok sollst recht haben. So nennen wirs halt Stuienabbrecher ohne jemals eine Ausbildung gemacht zu haben.
Der Faymann hatte wenigsten eine Taxiausbildung mit Matura.😆😆😆😆

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
metschertom (5812) 11.01.2019 05:55 Uhr
Malefiz (11381) 10.01.2019 21:47 Uhr

Oder Xerxes meinte Hängemattenlieger, die nichts in den Sozialtopf einzahlen, sich dessen aber gut bedienen.

Darübber hinaus verweise ich auf eine Lizenz zum Taxifahrer.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (11381) 10.01.2019 21:53 Uhr
NedDeppat (9100) 10.01.2019 19:31 Uhr

Frage an unsere bildungselitären G-Roten:

Wieviel Mindestsicherungsempfänger gibt es in Wien?

Wieviele gibt es in allen acht andeten Bundesländern zusammen?

Macht das noch Spaß?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
chris001 (735) 10.01.2019 20:51 Uhr
jeep42001 (671) 10.01.2019 21:57 Uhr

Das Wissen welche Strukturen, und wie Hoch die Einwohnerzahl von Wien ist, scheint für die Meisten Effen nich ausreichend zu sein, da ihre Geisteshaltung nur vom Gartenzaun bis zur Kirchturmspitze reicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (9100) 10.01.2019 21:25 Uhr

Danke für ihre Frage, lassen sie es mich für sie anschaulicher machen: das Verhältnis ist etwa 2 Mio. Hauptstädter zu 6 Mio. Bewohnern in den Bundesländern.

...und das Wien der G-Roten schlägt Restösterreich deutlich!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
xerxes (1170) 10.01.2019 18:56 Uhr

Die Rendi-Wagner weiß schon warum sie dazu nix sagt....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
azways (795) 10.01.2019 18:03 Uhr

Weiterer Vorschlag zur Gleichschaltung von Wien:

Die Wiener Politiker sollen soviel Geld bekommen, wie die oberösterreichischen Landespolitiker und Politiker aller 440 Gemeinden.

Gar nicht zu reden von den Bediensteten.

Unvorstellbar, oder?
Schätze, dass die Wiener da mindestens 10 x soviel bekommen müssten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jeep42001 (671) 10.01.2019 22:17 Uhr

Schwachsinn, War da die Dosis der Tabletten zu Hoch, oder die Drogen die falschen.?
Anders kann es nicht sein, das man so eine falsche Berechnung hier darstellen kann.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
franck (1212) 10.01.2019 17:39 Uhr

Der neue Stil, sachlich, korrekt, wertschätzend, lächelnd?
Kurz:
Hier würden in vielen Familien nur mehr die Kinder in der Früh aufstehen, um zur Schule zu gehen.

Wien schlecht machen um die Wähler am Land bei der Stange zu halten!
Was für ein schwacher Kanzler.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
linz1982 (364) 10.01.2019 17:21 Uhr

Mindestsicherung: Wiener FP und VP verurteilt Pläne der Stadt
Verurteilt Das Gruselkabinett Konzerne und Banken zusammen streiften sie Milliarden keinen einzigen Euro Steuern zu zahlen, vom Staat auch noch Millionen Gutschrift.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (9100) 10.01.2019 19:26 Uhr
Maireder (1179) 10.01.2019 17:21 Uhr

Das rot-grüne Wiener Biotop lässt sich ihr Migrantenparadies doch nicht so einfach von einer türkisblauen Regierung wegnehmen. Schließlich sind das deren (zukünftige) Wähler.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
franck (1212) 10.01.2019 17:40 Uhr
Laubfrosch11 (1559) 10.01.2019 18:30 Uhr

Desto weniger gebildet, desto mehr Rechtswähler. Leider sind viele Ausländer unterdurchschnittlich gebildet.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4529) 11.01.2019 08:21 Uhr

"Desto weniger gebildet, desto mehr Rechtswähler."

Um auf die mangelnde Bildung zu kommen:

Es heißt JE mehr, desto...

Soviel dazu.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (11381) 10.01.2019 20:25 Uhr

"Desto weniger gebildet, desto mehr Rechtswähler. Leider sind viele Ausländer unterdurchschnittlich gebildet."

Das dürfte auch auf Laubfrösche zutreffen.
Danke für nie nette Demo.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1559) 10.01.2019 21:50 Uhr

Malefiz dürfte die Weisheit nicht mit dem Löffel gefressen haben. Erfällt ständig mit Postings sehr weit rechts der Mitte auf.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (11381) 10.01.2019 21:59 Uhr
fanfarikuss (4529) 11.01.2019 08:23 Uhr
NedDeppat (9100) 10.01.2019 19:35 Uhr

Mir haben welche gesagt, sie wollen nicht zuschauen wie ihre neue Heimat vor die Hunde geht. Die Einschätzung, welche sie über gewisse Zeitgenossen haben, sage ich aus Anstand hier nicht.
Unter Anderm deshalb wählen sie FPÖ.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1559) 10.01.2019 20:06 Uhr
Malefiz (11381) 10.01.2019 20:36 Uhr

NedDeppat ist verlottert, weil sie/er für den Erhalt unserer Kultur eintritt?

Sie haben recht eigenartige Vorstellungen von der Realität.
Evtl. sollten Sie mal nach Australien blicken...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1559) 10.01.2019 21:54 Uhr

Ich bin sehr froh dass es in Österreich nicht nur eine Kultur gibt, denn Einheitsbrei macht stumpfsinnig.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (11381) 10.01.2019 22:16 Uhr

Ist schon klar, dass Sie ein Anhänger von Multi-Kulti sind.

Bei Gelegenheit sollten Sie sich allerdings mit der Finanzierbarkeit dieses Systems auseinander setzen.

Und mit der Gleichberechtigung … aber das fließt einer Linskwählerin ja im Blut.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1559) 10.01.2019 22:23 Uhr

Ohne anderskulturelle Arbeitskräfte wäre Österreich schon längst zusammen gebrochen, von wegen Ihrer Finanzierbarkeit.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1559) 11.01.2019 10:01 Uhr
surikarl (121) 10.01.2019 17:04 Uhr

Ganz einfach!
Wien sämtliche staatlichen Zuschüsse sofort streichen.
Eh schon egal, sind ja jetzt schon total verschuldet.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weyermark (11886) 10.01.2019 16:45 Uhr

Die Stadt Wien kann mit ruhigem Gewissen zahlen, was sie möchte!

Geld haben sie ja eh keins,
und die Schulden vom lieben Augustin
wird schon wieder Irgendwer begleichen.

Wozu aber auch sitzadn die Zuständigen
denn sonst in der Bundeshauptstadt herum ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (49539) 10.01.2019 16:32 Uhr

hat sich Wien auch in Malta gemeldet um ein paar der 49 Migranten die aus 9 oder 10 verschiedenen Länder stammen aufzunehmen ?
Ihr Jubel hat gezeigt wie WICHTIG es ist dass sie " gewonnen " haben und wir EU Bürger als VERLIERER dastehen !!! traurig

WARUM werden immer wieder Schiffe in EU Häfen aufgenommen ??????

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
delano (271) 10.01.2019 16:29 Uhr

Wenn es sich Wien leisten kann, dann sollen sie halt mehr bezahlen. Aber sicher nicht aus Mitteln des Finanzausgleichs.
Ich bezweifle das aber sehr stark

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1559) 10.01.2019 16:07 Uhr

Nichts als Pfusch von dieser Regierung

Da war ja die alte Sozialhilfe noch besser. Was jetzt kommt ist ein Almosenwesen ohne Rechtsanspruch, eine massive Vermehrung von absoulter Armut und in Folge von Gewalt und Kriminialität wegen Hoffnungslosigkeit.

Am Ende wird das Geld für mehr Polizei und Gefängnisse ausgegeben anstatt die Armut zu bekämpfen. Die bedarfsorientierte Mindestsicherung war ein erfolgreiches Mittel.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jamei (23244) 11.01.2019 10:21 Uhr

"Die bedarfsorientierte Mindestsicherung war ein erfolgreiches Mittel." bedarfsorientierte Mindestsicher um so mehr Erfolg - wenn es so erfolgreich war - weshalb sind dann immer MEHR Menschen in diese gekommen?

Oder messen Sie den Erfolg daran - je mehr bedarfsorientierte Mindestsicherung ausbezahlt wird desto Erfolgreicher ist dieses System?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
surikarl (121) 10.01.2019 17:09 Uhr

So schreibt nur ein Erzsozi.
Warum werden mehr für Polizei und Gefängnissen ausgegeben?
Wegen der Asylanten, welche ihr und die Grünen ja so liebt!
Die neue Regierung ist einfach SPITZE!
Leider hatten wir jahrelang SPÖ.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1559) 10.01.2019 16:09 Uhr

Man könnte auch sagen: Abbau der Sozialen Sicherheit und Ausbau der Inneren Sicherheit

Law and Order, mehr Zwang und Entmündigung der Bürger!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (49539) 10.01.2019 16:38 Uhr

Laubfrosch11

ist es unsere Pflicht Menschen aufzunehmen die hier auf Sozialbasis leben wollen ? damit meine ich Migranten ,nicht Kriegs-Flüchtlinge !
Haben wir nicht schon genügend Problemen zu lösen ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1559) 10.01.2019 18:33 Uhr

Sie sollten zunächst lernen auf stichhaltige Argumente einzugehen und anstatt immer nur die Flüchtlingskeule zu schwingen. Das wird langsam fad.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fanfarikuss (4529) 11.01.2019 08:27 Uhr

Mit stichhaltigen Argumeten gehe sogar ich mit dem Frosch d'accord.
Die "Every Day Carry" Werkzeuge der kriminellen Kulturbereicherer
sind sicher stichhaltig.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (49539) 10.01.2019 16:35 Uhr

Laubfrosch11

ist es unsere Pflicht Menschen aufzunehmen die hier auf Sozialbasis leben wollen ? damit meine ich Migranten ,nicht Kriegs-Flüchtlinge !
Haben wir nicht schon genügend Problemen zu lösen ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1559) 10.01.2019 18:36 Uhr

Hören Sie mit den Flüchtlingen auf. 80% der Mindestsicherung erhalten Inländer.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (11381) 10.01.2019 19:40 Uhr

Die oder deren Eltern haben ins System einbezahlt.
Soweit kongruentes Einvernehmen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1559) 10.01.2019 20:16 Uhr

Ist Ihnen überhaupt bewusst, wie lächerlich Sie argumentieren? Wollen Sie tatsächlich jeden überprüfen, ob dessen Eltern ins Sozialsystem eingezahlt haben???

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (11381) 10.01.2019 20:20 Uhr
Laubfrosch11 (1559) 10.01.2019 21:59 Uhr

Zurück zur Sippenhaftung? Geht Ihnen noch immer kein Licht auf? Lernen Sie Geschichte!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lndsmdk (4605) 10.01.2019 20:36 Uhr

-> meistens sind die Betrüger, diejenigen die sich keine Guten vorstellen können, und am Boden kriechend schreiend vor der eigenen Lüge, wollen sie die absolute Kontrolle.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (11381) 10.01.2019 20:47 Uhr

Von der Realität haben Sie scheinbar nicht recht viel Ahnung.

Ich habe sehr viele Kontakte zu nicht autochthonen Mitbürgern - sehr viele davon sind positiv.

Zu Ihrem Leidwesen muss ich allerdings mitteilen, dass ich persönlich nicht gewillt bin, mich "deppert" zu zahlen, zu arbeiten/machen/tun... und andere lassen sich die ganze Woche den Karli raushängen und kassieren ab.

Last not least: arbeiten Sie an Ihrer Grammatik - man könnte Sie in der aktuellen Form für einen Nazi/Rechtswähler/Blaunen halten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lndsmdk (4605) 10.01.2019 20:49 Uhr
amha (4890) 10.01.2019 19:32 Uhr

Hamma dazu a Quelle? 2017 wurden 43% der Mindestsicherung an Ausländer ausbezahlt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Laubfrosch11 (1559) 10.01.2019 20:12 Uhr

Die meisten Bezieher sind inländische Aufstocker, die trotz Arbeit zu wenig verdienen bzw. Alleinerziehende.

Für Sie sind wahrscheinlich alle Menschen mit Migrationshintergrund Ausländer damit Sie auf diese Zahl von 43$ kommen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
amha (4890) 10.01.2019 20:26 Uhr
Laubfrosch11 (1559) 10.01.2019 22:04 Uhr

Presseausendung der Diakonie Österreich 2018. Haben Sie Ihre Zahlen aus der Kronenzeitung oder FPÖ TV?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
amha (4890) 11.01.2019 07:50 Uhr
Ramses55 (2166) 11.01.2019 10:21 Uhr

"einfach nur googeln"

Mit solch einer Aussage kann man nur sagen:
"Rumms jetzt haben Sie sich selbst an die Wand geklatscht" grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Wuchteldrucker (2940) 10.01.2019 16:19 Uhr

Wenn es für sie Entmündigung bedeutet, wenn sie einer geregelten Arbeit nachgehen sollen, ist das ihr Problem.

Angeblich gibt es durch die EU-Mitgliedschaft Österreichs die Möglichkeit für österr. Staatsbürger ihr Glück in einem anderen Land zu versuchen, vielleicht müssen sie dort nicht arbeiten... aber ich bezweifle das irgendwie...

Sozialhilfe für unverschuldet in Not Geratene ist eine Selbstverständlichkeit... wenn aber Sozialhilfe als "bedingungsloses Grundeinkommen" gesehen wird, scheiden sich nun einmal die Geister.

Die Mehrheit ist auf Seite der Regierung... leben sie damit... oder... Niederlassungfreiheit für EU-Bürger ins Auge fassen. Jeder ist seines Glückes Schmied.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (7478) 10.01.2019 14:28 Uhr

Rot-grün wird in Wien nervös, weil wichtige Wahlen anstehen.

Mai 2019 --> Europawahlen
2020 --> Landtagswahlen --> Bürgermeister

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
HJO (468) 10.01.2019 14:09 Uhr

Für alle, die eine Herabsetzung der Grundversorgung herbeisehnen: der vorläufige Entwurf wird nur von den türkis/blauen Landesregierungen befürwortet. Alle anderen schauen sich das "Regelwerk" genau an. Es bewegt sich auf "dünnen Eis", wie man schon jetzt feststellen kann. Genauso wie die Indexierung der Familienbeihilfe.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Wuchteldrucker (2940) 10.01.2019 15:25 Uhr

Die Tatsache, dass diese Regierung aber mehr als alle Vorgängerregierungen bei der Entlastung von geringen Einkommen auf Schiene bringt, von Herabsetzung der Beiträgen zur Sozialversicherung bis zur Streichung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung... lassen sie ungeschickt unter den Tisch fallen.

Ja, wir wissen... die Sozialdemokraten und Linken wollen viel mehr... sie wollten auch Pensionserhöhungen in Richtung 5 %... jetzt wollen sie es, weil sie nichts mehr zu sagen haben... vorher haben sie über Jahrzehnte Pensionisten mit Brotkrumen abgespeist... gerade wenn eine Regierung Pensionen über der Inflation kommt... kriechen die Roten aus den Löchern und wollen das Doppelte und Dreifache.

Einfache Frage: Warum hat die Sozialdemokratie in drei Vorgängerregierungen nicht umgesetzt, was sie jetzt verlangt?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Alfred_E_Neumann (499) 10.01.2019 14:39 Uhr

Na klar muss die Opposition dagegen sein.

Aber weniger aus sachlichen Gründen, sondern aus parteitaktischen.

Es wird kaum wer zugeben wollen, dass die bisherige bedarfsorientierte Mindestsicherung einen unangenehmen Pull-Effekt erzeugte. Auch wenn es dabei nicht um Milliardenbeträge geht, sollte man schon eine soziale Gerechtigkeit und eine richtige Steuerungswirkung achten. Die Sozis versuchten ständig, Falsches mit Relativierungen zu rechtfertigen, also zu beschwichtigen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (49539) 10.01.2019 13:39 Uhr

jeder kocht sein eignes Süppchen
Wien lehnt die Mindestsicherung ab ,
OÖ lehnt den Jugendschutz ab !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hasta (99) 10.01.2019 13:19 Uhr

Den Wienern kann man das sehr schnell austreiben. Einfrieren aller Finanzmittel des Bundes an das Bundesland Wien.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
alteraloisl (2022) 10.01.2019 12:39 Uhr

Wenn es angeblich in 8 Bundesländern möglich ist, dann sollte es auch in Wien umgesetzt werden(müssen). Aber als Nicht-Wiener möchte ich zumindest nicht mitzahlen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
observer (14171) 10.01.2019 11:20 Uhr

Auch Wien wird sich nach den Gesetzen halten müssen. Tun sie das nicht, dann werden sie erstens einen verstäkten Zustrom aus den anderen Bundesländern haben, samt den vermehrten Kosten und zweitens werden die Personen, die das hintertreiben, Anklagen wegen Amtsmissbrauch am Hals haben, samt folgenen persönlichen Konsequenzen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Analphabet (10628) 11.01.2019 01:01 Uhr

Diese Wiener Regierungspolitiker haben allesamt im Konsum gearbeitet und dort Ökonomie studiert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 - 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS