Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Juli 2018, 02:04 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Juli 2018, 02:04 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Trump: NATO-Staaten müssen mehr zahlen

BRÜSSEL. US-Präsident Donald Trump hat die anderen NATO-Länder erneut eindringlich aufgefordert, ihre Verteidigungsausgaben zu erhöhen. 23 der 28 Mitgliedstaaten "zahlen immer noch nicht, was sie zahlen sollten". Das sei nicht fair gegenüber den US-Steuerzahlern.

13 Kommentare 25. Mai 2017 - 13:15 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
passivlesender_EX-Poster (10589) 25.05.2017 20:56 Uhr

Es fehlt nur noch der Aufruf, das zusätzliche Geld in Amerikanische Waffen zu investieren...

Impeach him! Am besten yesterday.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
christian35 (146) 25.05.2017 19:07 Uhr

https://www.youtube.com/watch?v=W0xq597yYz0&ytbChannel=DokuTV

diese video soll sich trump und genossen ( hillary ) mal anschauen..

denn das was da gezeigt wird , haben sie auch mit europa vor ..

ich denke es kann jeder verstehen was ich damit meine..

.....diese geldgierigen habsüchtigen menschenverachtenden "eliten"

zur hölle mit ihnen..

nur schlafschafe verstehen nicht... es sit also zeit für ALLE aufzuwachen !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (44618) 25.05.2017 18:27 Uhr

> "Diese Leaks sensibler Informationen sind eine ernste Bedrohung
> unserer nationalen Sicherheit", sagte Trump am Donnerstag in
> Brüssel.


Für einen US-Rep ist nicht nur die Erde eine Scheibe, die ganze Welt sind die USA und am Rand fallen alle hinab in die Unterwelt. In die westliche Unterwelt, in die östliche Unterwelt, in die russisch-böse Unterwelt, in die deutsch-böse Unterwelt, in die chinesisch-böse Unterwelt, in die mexikanisch-böse Unterwelt ... Das ist nichts für ein grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Wuhei (722) 25.05.2017 17:36 Uhr

Trump schleimt dort, wo er gerade zu Gast ist und meint (denn denken kann er nicht), daß niemand Zeitungen liest.
In Wahrheit lachen die Saudis über ihn, warten auf seine Waffenlieferungen und werden ihn dann mit der Bezahluntg sitzen lassen - dann kann der Trumpel denen auch den Krieg erklären LOL

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (45900) 25.05.2017 13:21 Uhr

Die Aussagen von Trump in Saudi-Arabien GEGEN den IRAN ist das schlimmste was derzeit passieren kann denn er schürt wieder Kriegszustände in der arabische Welt ...
Saudis ,Israelis und USA gegen den Iran ...SCHLIMM traurig

die Saudis finanzieren den Islam auf der ganze Welt und bauen überall Moscheen wo sicher keine Liebesparolen predigt werden !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Till-Eulenspiegel (10646) 25.05.2017 13:40 Uhr

pepone,
ja, davor habe ich auch Angst. Im Wahlkampf hatte Donald Trump den Islam und die Muslime gemeinsam scharf attackiert. Bei seinem ersten Besuch eines islamischen Staates spricht er aber: "Unser Ziel ist eine Koalition der Nationen, welche das gleiche Ziel haben, den Extremismus auszurotten und ihren Kindern eine hoffnungsvolle Zukunft zu bieten!" Dann rechtfertigt er die US-Waffenlieferungen noch: "Dies ist ein Kampf zwischen Gut und Böse."

Waffen für den Frieden, ist eine unmögliche Vorstellung. Einen dauerhaften Frieden kann ich nur erreichen, auch wenn es schier aussichtslos ist, aber nicht mit Waffen erkämpfen.

Es ist ein gutes Zeichen für Europa, dass die Gespräche in Brüssel nicht reibungsfrei verlaufen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Till-Eulenspiegel (10646) 25.05.2017 13:17 Uhr

Donald Trump schrieb ins Gästebuch von Jad Vaschem, wie "fantastisch" die Holocaust-Gedenkstätte sei. Welche Intelligenz steckt in so einem Menschen?
"Es ist eine große Ehre, mit all meinen Freunden hier zu sein (...). So fantastisch + werde es nie vergessen."

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
reibungslos (7407) 25.05.2017 16:54 Uhr

Für ihn ist die ganze Welt ein Vergnügungspark bzw. Spielkasino. Von Geschichte dürfte er noch nicht viel mitbekommen haben. Hoffentlich besucht er nie ein KZ. Und wenn, soll er nichts sagen und nichts ins Gästebuch schreiben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
millquart (1153) 25.05.2017 18:18 Uhr

Das würde ich auch so sagen.

Würde er über einen durchschnittlichen IQ verfügen, könnte er in die Gäste- oder besser Kondolenzbücher vieler lateinamerikanischer, asiatischer und afrikanischer Länder, wo die Gringos ihre mehr oder weniger offenen Privatkriege führten und nachhaltig für viel Leid und Not gesorgt haben, viel sinnvolles schreiben.

Da es den weniger kriegstreibenden Nationen nicht gelingen wird, die USA von ihren Machtspielereien abzuhalten, sollten sie zumindest darauf bestehen, sich an den Aktionen, wie an den Kosten nicht zu beteiligen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kratzfrei (7960) 25.05.2017 13:15 Uhr

Na sowas, da erlaubt sich doch glatt der US Präsident auch andere Meinungen zu vertreten, als es der praktizierten Meinungsdiktatur in Brüssel lieb ist. Ist ja allerhand! Deren Demokratieverstaendnis reicht offensichtlich nur bis zur eigenen Nasenspitze.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Discostew (1052) 25.05.2017 14:16 Uhr

Es ist nicht nur Brüssel lieb:

Es wäre MIR auch lieber wenn der Blonde nicht mit den größten Terror-Förderern der Welt packelt und Ihnen den größten Waffendeal aller Zeiten abschliesst.

Es wäre MIR auch lieber wenn Trump nicht bei den seit Jahren schwellenden Konflikt zwischen Iran und Saudi Arabien (eigentlich zwischen den unnitischen und schiitischen Islam)noch Öl ins Feuer gießt.

Es wäre MIR auch lieber wenn der mächtigste Mann der Welt auch hinter Klimaschutzzielen stehen würde und nicht von der "Klimalüge" spricht.

Es wäre MIR auch lieber wenn er die Holocaust-Gedenkstätte nicht nur als "erstaunlich" bezeichnet

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
penunce (5808) 25.05.2017 12:44 Uhr

"Ich bin nicht zu 100 Prozent sicher, dass wir heute sagen können - das heißt der Herr Präsident und ich selbst -, dass wir eine gemeinsame Position, eine gemeinsame Meinung zu Russland haben, obwohl, wenn es um den Konflikt in der Ukraine geht, scheint es, dass wir auf derselben Linie sind", sagte Tusk.

Und damit hat sich der Tusk geschnitten, der das Amiland hat bereits zu allererst die Sanktionen umgangen und Russland beliefert, siehe;

https://www.welt.de/wirtschaft/article163603037/In-diesen-Bereichen-floriert-der-russische-Handel-mit-den-USA-noch.html

Die Ami´s verfügen Sanktionen über RU, das Oberhaupt die Merkel stimmt zu und unsere Wirtschaft hat den Schaden, ganz besonders die Bauern!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (45900) 25.05.2017 12:39 Uhr

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom

interessanten Dinge betreffend Trump und seine Geschäfte mit Russenbanden ...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 - 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS