Lade Inhalte...

Juan Carlos flüchtete ins Exil

Der von Justizermittlungen bedrängte spanische Ex-König Juan Carlos hat sein Land heimlich verlassen, vermutlich Richtung Dominikanische Republik. Der 82 Jahre alte Vater von König Felipe VI. sei bereits am Wochenende ausgereist. Gattin Sofía wird laut Medien nicht mit ins Ausland gehen. Im Skandal geht es um mutmaßliche Schmiergeldzahlungen beim Bau einer Schnellbahnstrecke in Saudi-Arabien. Juan Carlos soll von den Saudis 100 Millionen US-Dollar kassiert haben. Er wird der Geldwäsche und Steuerhinterziehung verdächtigt.
FILES-SPAIN-ROYALS-SAILING
1/42
Der Palast erklärte am Montag, Juan Carlos habe das Land verlassen, um seinem Sohn Felipe die ungestörte Arbeit zu ermöglichen.    Bild: JAIME REINA (AFP)