Lade Inhalte...

Suchaktion: Vermisste Spaziergängerin tot in der Steyr gefunden

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften, darunter auch Suchhunde, suchten am Freitagnachmittag in der Steyrschlucht bei Grünburg (Bezirk Kirchdorf an der Krems) nach einer vermissten Frau, bis es traurige Gewissheit wurde: Die Frau wurde tot gefunden.
Frau stürzte über Abhang und ertrank in Fluss
1/32
Frau stürzte über Abhang und ertrank in Fluss Ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems zeigte am 16. August 2019 um 14:25 Uhr an, dass seine Gattin, eine 50-jährige deutsche Staatsbürgerin, soeben in der Nähe des Steyrtalradweges über einen Abhang in Richtung des Flusses Steyr abgestürzt sei. Daraufhin wurde eine groß angelegte Suchaktion eingeleitet, bei der sich Bergrettung, Feuerwehr, Wasserrettung, Rettung und Polizei inklusive Polizeihubschrauber beteiligten. Die Suche wurde gegen 21:30 Uhr ohne Erfolg vorübergehend beendet und am 17. August 2019 fortgesetzt. Mithilfe von Suchhunden des Bergrettungsdienstes wurde das Absturzgelände nochmals intensiv durchsucht. Feuerwehrtaucher und Kräfte der Wasserrettung suchten die Steyr im Bereich der Absturzstelle und in Fließrichtung ab. Um 10 Uhr konnte die Frau von Feuerwehrtauchern in einem Kehrwasser ca 1400 Meter unterhalb der Absturzstelle lokalisiert werden. Für sie kam jede Hilfe zu spät. Ihr Leichnam wurde vom Polizeihubschrauber mittels Seil geborgen. Es konnten keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden festgestellt werden. Quelle: Presseaussendung vom 17.08.2019, 15:19 UhrLPD Oberösterreich    Bild: FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR