Lade Inhalte...

Costa Concordia-Unglück jährt sich zum siebenten Mal

Eines der größten Kreuzfahrtschiffe der Welt, die "Costa Concordia", ist vor genau sieben Jahren, am 13. Jänner 2012, vor der Insel Giglio in Italien gekentert. An Bord waren 4229 Menschen, davon etwa 1000 Besatzungsmitglieder und 77 Österreicher. 32 Menschen kamen ums Leben.
1/10
Knapp zwei Jahre nach dem Unglück wurde das Wrack wieder aufgerichtet.    Bild: ALESSANDRO BIANCHI (X90015)