Lade Inhalte...

Menschen

Werner Kogler: Der Geburtshelfer

Von Annette Gantner 27. Mai 2019 00:04 Uhr

Der Geburtshelfer
Werner Kogler

Werner Kogler kämpfte für ein grünes Comeback

Er habe das Gefühl, bereits zum zweiten Mal die Grünen neu zu gründen, sagte Werner Kogler unlängst. Dass seine Partei nach ihrer herben Niederlage bei der Nationalratswahl 2017 knapp zwei Jahre später ein stabiles Ergebnis bei der EU-Wahl einfahren konnte, ist nicht zuletzt Koglers unermüdlichem Einsatz zu verdanken.

Mit leeren Kassen und aufgekrempelten Ärmeln tingelte er im EU-Wahlkampf für die Grünen durchs Land. 2017 war er unverhofft zum Parteichef geworden: Nachdem die Grünen aus dem Parlament geflogen waren, verabschiedete sich Parteichefin Ingrid Felipe nach Tirol. Kogler übernahm als Last Man Standing: Er ordnete die Finanzen der schwer verschuldeten Partei neu und arbeitete im letzten Jahr unentgeltlich an der Wiedergeburt der Grünen. Oft diente dem 57-Jährigen das Kaffeehaus als kostengünstiges Büro.

Kogler organisierte Kongresse und bemühte sich, die Partei zu öffnen und personell erste Weichen für die Zukunft zu stellen. Die TV-Köchin Sarah Wiener als EU-Listenzweite zu platzieren, war ein geschickter Winkelzug, der ihm zusätzliche Öffentlichkeit verschaffte. Inhaltlich hat die Ökopartei dank dem Klimawandel ohnehin Themenkonjunktur.

In den 80er Jahren war der Volkswirt und Jurist Gründungsmitglied der Alternativen Liste Steiermark. Er zog 1985 in den Gemeinderat in Graz ein, 1999 wurde er Abgeordneter. Niemand hielt eine längere Filibusterrede im Hohen Haus: Kogler sprach 12 Stunden und 42 Minuten. Er profilierte sich als Aufdecker und zog mit dem "Hypo-Krimi" durchs Land.

Der Politiker mit Herzblut ist ein bodenständiger Mensch, der nie in die erste Reihe drängte. Privates lässt er gerne privat sein, er ist mit einer Vertreterin der Grünen Wirtschaft in einer Lebensgemeinschaft. Obwohl er Peter Pilz und Johannes Voggenhuber wegen deren eigener Listen gram sein könnte, hielt er stets aus alter Freundschaft die Gesprächsebene aufrecht.

Kogler könnte gleich wieder in den Wahlkampf ziehen müssen – dass er ein Stimmenbringer ist, hat er unter Beweis gestellt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Annette Gantner

Redakteurin Innenpolitik

Annette Gantner
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Menschen

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less