Lade Inhalte...

Manhattan Transfer

Von Christoph Zöpfl   30.Juni 2016

Manhattan Transfer
Christian Fuchs (hier bei der Titel-Feier mit Leicester) hat jetzt mehr Zeit für seine Familie.

Eine Überraschung ist das nicht. Denn alle, die Christian Fuchs etwas besser kennen, können es gut nachvollziehen, dass der 30-jährige Fußball-Profi jetzt seinen Rückzug aus der Nationalmannschaft verkündet hat. Es gibt halt doch eine Wirklichkeit außerhalb der Fußball-Stadien, und Christian Fuchs weiß das vielleicht besser als viele seiner Spielgefährten.

"Wenn du dich gefragt hast, worum es im Leben geht, dann weißt du es, wenn du dein Kind im Arm hältst", sagte Fuchs, nachdem er im Jänner 2015 zum ersten Mal Vater geworden war. Der kleine Anthony ist jedoch meistens weit weg vom Schuss, wenn der Papa als Profi beim englischen Sensationsmeister Leicester oder im Nationalteam auf Ballhöhe ist. Seine Frau Racula Gold-Fuchs, eine aus Rumänien stammende ehemalige Goldmann-&-Sachs-Analystin und Inhaberin einer Eventagentur, deren Sohn aus erster Ehe (Ethan, 8) und der gemeinsame Filius wohnen nämlich in New York. Fuchs nützte in den vergangenen Monaten jedes Zeitfenster, um vom Sport über den Atlantik ins Privatleben zu pendeln. Dieser Transfer nach Manhattan, wo die Familie gerade in einen noblen "Fuchs-Bau" um 2,4 Millionen Euro übersiedelt ist, raubte viel Zeit und Energie.

Das zusätzliche Engagement in der Nationalmannschaft war eine Extra-Hypothek für das Familienleben. Dass der Tüchtige bei der EM in Frankreich wie der Rest des ÖFB-Teams noch dazu glücklos geblieben ist, mag die Entscheidung, fußballerisch um einen Gang zurückzuschalten, beschleunigt haben.

Der Lebensmittelpunkt des Niederösterreichers, der am 23. Mai 2006 erstmals im A-Team spielte und es auf 78 Einsätze brachte, wird sich zukünftig jedenfalls stärker nach New York verlagern. Mitte Juli startet dort übrigens unweit des Central Parks die "Fox Soccer Academy". Dieses Projekt ist das, was für Christian Fuchs das Nationalteam zehn Jahre lang gewesen ist: eine Herzensangelegenheit.

copyright  2019
22. Oktober 2019