Lade Inhalte...

Mensch des Tages

Magnus Carlsen: Der Mozart des Schachspiels

Von   02. Dezember 2016 00:04 Uhr

Drei Wochen lang hatte in New York das nervenaufreibende Ringen um den Titel des Schach-Weltmeisters gedauert.

  • Lesedauer etwa 1 Min
War der Herausforderer, der Russe Sergej Karjakin zwischenzeitlich sogar in Führung gegangen, um am Ende doch zu verlieren. Der norwegische Titelverteidiger Magnus Carlsen hatte im 50. Zug der letzten Stichkampf-Partie mit einem spektakulären Damenopfer das Matt im nächsten Zug erzwungen – und 3:1 gesiegt. Ein perfektes Geschenk zu seinem 26. Geburtstag.