Lade Inhalte...

Mensch des Tages

Hans-Peter Haselsteiner: Milliardär und Menschenfreund

01. August 2018 00:04 Uhr

Hans-Peter Haselsteiner wird in einen "MeToo-Strudel" gezogen.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Noch im Februar hat sich der Festspiel-Präsident von Erl, Hans-Peter Haselsteiner, weit aus dem Fenster gelehnt, um seinen künstlerischen Leiter Gustav Kuhn zu schützen. Die Vorwürfe sexuellen Missbrauchs durch Kuhn seien eine "Schweinerei erster Ordnung" und die Festspiele "offensichtlich Opfer einer Verleumdungskampagne". Jetzt scheint, als seien die Opfer unter den Künstlerinnen zu suchen, und der schlagfertige Bauunternehmer war um Schadensbegrenzung bemüht.