Lade Inhalte...

Wirtschaft

Image-Problem

28. Januar 2020 00:04 Uhr

Facharbeitern stehen alle Türen offen

  • Lesedauer < 1 Min
Nach wir vor gelten Matura und Universität als Inbegriff für den Karriere-Start. Nur wer diesen Weg wählt, dem stehen alle Türen offen. Wer in der Pflichtschule nicht so gute Noten hat, dem bleibt immer noch die Lehre. So lautet das Klischee. Aus dem 20. Jahrhundert, ist man versucht hinzuzufügen. Denn längst hat sich die Berufswelt geändert. Sie ist vor allem flexibler geworden. Wer heute in jungen Jahren einen Beruf ergreift, der wird sich bis zur Pension mehrmals umorientieren müssen. Eine