Lade Inhalte...

Kultur

Blumige Erotik

Von Karin Schütze 16. Mai 2019

In ein betörendes Reich der Farben und Formen entführte die Doku "Das geheime Leben der Pflanzen" gestern auf arte.

Ihr Untertitel: "Liebesdienste". Von Malaysia bis Südamerika spürte sie den Raffinessen nach, mit denen Pflanzen ihr Ziel – Fortpflanzung – erreichen. Ein beliebter Trick ist Täuschen.

Die "Drakaea glyptodon" – die lateinischen Namen wurden gnädig stumm eingeblendet – imitiert ein Wespenweibchen, um bald von Männchen umschwärmt zu sein. Die größte Blume der Welt – die drei Meter hohe Titanwurz in Korea – lockt Fliegen mittels Aasgeruch. Andere Blüten fangen Bienen in ihrem Inneren, um sie durch einen engen, mit Pollen gesäumten Ausgang in die Freiheit zu schleusen.

Nicht nur die Tricks der Pflanzen faszinieren, sondern auch, wie sie gezeigt werden: Sequenzen in Zeitraffer oder Zeitlupe und Bilder, vergrößert wie unter dem Mikroskop, offenbarten eine Welt der Kreativität, die einen staunend zurücklässt. Wer Zeit hat: Die 45-minütige Doku ist in der TV-thek nachzusehen. Es lohnt sich!

Artikel von

Karin Schütze

Redakteurin Kultur

Karin Schütze
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less