Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
    '

Zinsschock: Von Benko bis Trump

Von Teodoro Cocca,  06. November 2023 13:26 Uhr

Müsste man den einen wichtigsten Preis auf der Welt auswählen, dann fällt die Wahl wohl auf den Zins. Der Zins ist der Preis des Geldes, und Geld regiert bekanntlich die Welt. Die immer höhere Staatsverschuldung gepaart mit steigenden Zinsen macht aber genau dieses Regieren teurer.

Noch ist dieser Zinseffekt kaum spürbar, denn es braucht Zeit, bis sich die höheren Zinsen merklich in Form höherer Zinskosten auswirken. Je mehr ältere Schulden mit noch niedrigen Zinskosten durch höhere ersetzt werden müssen, desto stärker erhöht sich die Zinsaufwendung. Dieser Prozess ist im vollen Gange und trifft vor allem diejenigen, welche in den letzten Jahren finanziell besonders sorglos Schulden angehäuft haben, da diese ja scheinbar "nichts kosteten".