Lade Inhalte...

Wirtschaft verstehen

Breitseite gegen Mario Draghi

09. Oktober 2019 00:04 Uhr

Alt-Notenbanker meldeten sich in einem ungewöhnlich scharfen Ton zu Wort.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Es haben sich zwar einige Ratsmitglieder der Europäischen Zentralbank (EZB) gegen die extrem lockere Geldpolitik auch öffentlich geäußert, so wirklich heftig war die Kritik aber nicht – und geholfen hat es auch nicht. Jetzt haben sich Alt-Notenbanker zu Wort gemeldet, und in zwar in einem ungewöhnlich scharfen Ton. Im Kern werfen sie Mario Draghi und den Mitgliedern des EZB-Rates vor, die Grenze zur monetären Staatsfinanzierung überschritten zu haben, die in den EU-Verträgen streng
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper