Lade Inhalte...

Wie legen wir's an

Sicherheit für Spareinlagen: Im Extremfall zahlen alle Banken

09. April 2021 00:04 Uhr

"Mit Raiffeisen schert der größte Zahler der Einlagensicherung aus. Muss ich mir in Zukunft um meine Einlagen bei einer Aktienbank Sorgen machen?", fragt OÖN-Leser Ewald F.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Dass der Raiffeisensektor aus der Einlagensicherung Austria (ESA) ausschert, muss Sie nicht um Ihren guten Schlaf bringen. Es ändert sich in Wirklichkeit nichts. Der gesetzlich garantierte Rettungsschirm für Spareinlagen bleibt aufgespannt, mit oder ohne Raiffeisen. Es gilt weiterhin, dass Spareinlagen pro Person und Institut bis 100.000 Euro abgesichert sind.