Lade Inhalte...

Volkskultur

"An Leonhardi die Rösser ehre"

Von Klaus Huber  04. November 2021 00:04 Uhr

Das herrliche Oktoberwetter hat uns Wanderungen durch grün-gelb-orange-rot gefärbte Wälder beschert. Jetzt zieht der oft milchig-weiß geprägte November ins Land, der Nebelmond, früher auch Schlacht- und Windmond genannt.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Nach Monatsbeginn mit dem traditionellen Totengedenken ist der 6. November, Gedenktag des heiligen Leonhard, der nächste Fixpunkt in dieser brauchtumsschwangeren Zeit. Leonhard von Limoges in Frankreich, Eremit im frühen 6. Jahrhundert, gilt als Nothelfer und "Kettenheiliger", Schutzpatron der Gefangenen und des (ebenfalls häufig angeketteten) Viehs, besonders der Pferde. So kam er zum Beinamen "Bauernherrgott".