Lade Inhalte...

Ungeschminkt

 Ich zähl keine Sorgen, sondern Schritte

Von Barbara Rohrhofer  06. September 2021 00:04 Uhr

„Ich glaubte, dass die 7000 Schritte zu meinem Alltag gehören, als der Regen kam“

  • Lesedauer etwa 1 Min
Weil es der Gesundheit zuträglich ist, hab ich im Sommerurlaub einen Entschluss gefasst: Künftig will ich täglich mindestens 7000 Schritte gehen und mich dafür von meiner Handy-App jeden Abend mit Applaus belohnen lassen. Die ersten Tage war ich extrem motiviert. Ich nützte sogar die Mittagspause für mindestens 3000 Schritte, nahm Bus statt Auto und marschierte nach Feierabend motiviert durch die Nachbarschaft. Es bereitete mir viel Vergnügen. Manchmal begleitete mich der Liebste auf meinen