Lade Inhalte...

Blick ins Kastl

Schräge Unsitten

Von Nora Bruckmüller  30. August 2021 00:04 Uhr

Ein mauer Auftakt in die neue Tatort-Saison

  • Lesedauer < 1 Min
Nach vielen Sonntagen ohne neuen Tatort sollte gestern die Durststrecke ihr Ende finden. Sollte. Denn erfrischend war die Frankfurter Folge "Wer zögert, ist tot" (20.15, ORF 1) nicht wirklich. Statt eines saftigen Falls mit bittersüßer Note erlebte man eine auf Überhöhung angelegte Episode, die oftmals statt grotesker Auflösung zu bieten, einen Bauchfleck hinlegte. Die Grundidee (Buch und Regie: Petra Lüschow) war nicht schlecht und entsprach dem Motto "Vier Frauen und eine Entführung".